Donnerstag, Februar 22, 2024

Saisonstart für den TTC Werne: gemischte Ergebnisse

Anzeige

Werne. Auch der TTC Werne ist in die neue Tischtennis-Saison gestartet. Während die zweite, dritte und vierte Mannschaft Erfolge feierten, verlor die Erste beim Nachbarn TTC Rünthe ihr Auftaktspiel.

TTC Werne 1998 III – TTC Werne 1998 IV 6:4

- Advertisement -

Der TTC Werne IV hatte in der vergangenen Woche zwei Spiele in Folge. Die erste Prüfung war bereits Ende August das Vereinsderby gegen die dritte Mannschaft.

Die Vierte stand mit Norbert Börste, Till Willerding, Robing Klaas und Marc Urbschat, der Auswahl der dritten mit Katharina Hüsch, Franziska Kowalski, Peter Fleißig und Michael Grieseler gegenüber.

Neben Till Willerding stand mit Robin Klaas ein weiterer junger Spieler in der Startaufstellung. Wie erwartet war es ein enges Aufeinandertreffen. Während Till Willerding sich gut behaupten konnte, und seine Gegner in den fünften Satz zwang, fand Robin Klaas nicht in sein Spiel. Er gab beide Spiele in drei Sätzen ab.

Norbert Börste hielt die Partie mit seinen zwei gewonnen Spielen ausgeglichen, sodass Marc Urbschat die Möglichkeit hatte, ein Unentschieden zu erreichen. Nach einem harten Match gegen Michael Griesler musste er sich jedoch im fünften und letzten Satz der Begegnung geschlagen geben, und das 4:6 für den TTC Werne III stand.

Franziska Kowalski ist immer noch nach einer Corona-Infektion geschwächt. Obwohl sie mit Atemnot zu kämpfen hatte, setzte sie ihre Gegner, Börste und Willerding, unter Druck, aber ohne den erhofften Erfolg.

TTC Werne 1998 IV – VFB Lünen III 6:4

Besser machte es die Vierte mit der gleichen Aufstellung gegen den VFB Lünen III. Mit zwei erfolgreichen Doppeln startete der TTC in das Match und legte damit den Grundstein. Trotz hartem Kampf im ersten Spiel konnte Norbert Börste sich nicht durchsetzen, was allerdings Robin Klaas gelang. Er gewann sein erstes Spiel in der Herrenklasse. Matchwinner war Marc Urbschat. Im letzten Spiel ging er in die Verlängerung und konnte schlussendlich den letzten Satz mit 14:12 für sich und das Spiel mit 6:4 für den TTC Werne III entscheiden.

TTC Bergkamen-Rünthe II – TTC Werne 9:5

In der Bezirksklasse traf der TTC Werne auf den TTC Bergkamen-Rünthe II und musste eine knappe Niederlage einstecken.

Bei den Doppeln sind die Rünther besser gestartet. Jankord/Heise unterlagen in vier Sätzen gegen Wagner/Rodnick. Bußkamp/Brocke verloren deutlich in drei Sätzen gegen das Rünther Spitzendoppel Quander/Le. Lediglich das dritte Doppel Schwirten/Düger setzte sich mit 3:1 gegen die Rünther Paarung Lodensträter/Marx durch.

Am oberen Paarkreuz mussten sich Bußkamp und Brocke mit Quander und dem ehemaligen TTCler Wagner messen. Brocke begann gegen Quander gut und konnte den ersten Satz gewinnen. In der Folgezeit spielte Quander jedoch immer sicherer und gewann in vier Sätzen.

Bußkamp kam gegen Linkshänder Wagner nicht ins Spiel und musste in drei Sätzen die Segel streichen. Am mittleren Paarkreuz machte es Jankord besser gegen Le und gewann in vier Sätzen. Genauso behielt Schwirten gegen Robnik in vier Durchgängen die Oberhand. Am unteren Paarkreuz spielte der TTC ausgeglichen. Düger verlor gegen Lodensträter, Heise gewann dagegen knapp gegen Marx.

Beim Stand von 4:5 ging es in die zweite Hälfte. Hier musste Bußkamp die Überlegenheit von Quander anerkennen und verlor überaschenderweise klar in drei Sätzen. Besser machte es Brocke gegen Wagner. Nach 2:0-Satzführung kämpfte Wagner sich auf 2:2 heran, Brocke konnte jedoch knapp im 5. Satz gewinnen. Das war es jedoch aus Werner Sicht. Die folgenden drei Spiele gingen alle verloren, so dass die Niederlage feststand.

Werner SC IV – TTC Werne III 4:6

In der 3. Kreisklasse punktete der TTC mit 23:17-Sätzen und 6:4-Spielen. Bei der Begegnung der beiden Mannschaften mangelte es nicht an Nervenkitzel. In acht von zehn Duellen gingen die Spieler immer in den fünften Satz.

Nervenaufreibend gestaltete Katharina Hüsch ihr Match. Auf Augenhöhe spielte sie in den ersten vierten Sätzen und konnte den dritten in der Verlängerung mit 15:17 für sich entscheiden, und zeigte dem Gegner im vierten Satz, was sie kann. Im fünften Durchgang brach sie dann aber ein und musste sich schlussendlich geschlagen geben.

Die nächsten Spiele finden wie folgt statt:

Sa. 17.9.2022 TTC Werne 98 I – TTV Waltrop99

Fr. 16.9.2022 TTC Werne 98 II – PSV Bergkamen

Sa. 17.9.2022 TTC Werne 98 III – TTC BW Datteln IV

Sa. 17.9.2022 TuS 09 Erkenschwick IV – TTC Werne 98 IV                                              

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Viele Kinder nutzen Sportworkshop des Werner SC zum Schnuppern

Werne. Auf durchaus positive Resonanz stieß der am vergangenen Samstag, 17. Februar 2024, vom Werner SC durchgeführte Sportworkshop für Kinder. Mehr als 50 sportbegeisterte und...

TV-Hockeyherren beherrschen Bielefeld und sind Vize-Meister

Werne. Mühelos haben die TV Werne Hockeyherren gegen Bielefeld Revanche für die Hinspielniederlage genommen. Die Vize-Meisterschaft ist dem Team um Kapitän Alexander Osterkemper nicht...

U14-Volleyballer des Werner SC auf Meisterschaftskurs

Werne. Es war der Spitzenspieltag der Volleyball-U14-Bezirksliga: In Oberaden traf der ungeschlagene Tabellenführer Werner SC auf seine direkten Verfolger TuS Bönen und SuS Oberaden....

Hendrik Linnemann schießt Hockey United Werne auf Tabellenplatz drei

Werne. Aufsteiger Hockey United hat endgültig den Klassenerhalt gesichert. Aber nicht nur das: Durch den Auswärtserfolg in Münster kletterte Werne auf Platz drei der...