Dienstag, Februar 7, 2023

Nur ein Punkt aus drei Spielen: TV-Hockeyherren sind Letzter

Anzeige

Wer­ne. Nach nur einem Punkt aus den ers­ten bei­den Spie­len woll­te der TV Wer­ne end­lich einen Sieg ein­fah­ren, doch der Soes­ter HC, Abstei­ger aus der 1. Ver­bands­li­ga und aktu­ell Tabel­len­füh­rer, ent­pupp­te sich am ver­gan­ge­ne Sonn­tag in der Lin­dert­hal­le als zu hohe Hürde.

2. Ver­bands­li­ga: TV Wer­ne 03 – Soes­ter HC 2:9 (0:4)

- Advertisement -

Das Spiel star­te­te aus­ge­gli­chen. Nach drei Minu­ten schloss Soest einen sau­ber aus­ge­spiel­ten Kon­ter zum 0:1 ab. In der Fol­ge kam Wer­ne immer wie­der gefähr­lich vor das geg­ne­ri­sche Tor und erspiel­te sich auch zwei Straf­ecken. Doch die Angrei­fer bis­sen sich an SHC-Kee­per Robert Drost, der schon höher­klas­sig aktiv war, rei­hen­wei­se die Zäh­ne aus.

Im zwei­ten Vier­tel erhöh­te nun Soest den Druck und erziel­te in der 21. Minu­te das 0:2. Bis zur Pau­se leg­ten die Gäs­te zwei wei­te­re Tref­fer nach, wäh­rend der TV Wer­ne an der Defen­si­ve des Spit­zen­rei­ters verzweifelte. 

Simon Oster­k­em­per (rotes Tri­kot) dringt in den Schuss­kreis des Soes­ter HC ein, schließt den Angriff aber nicht erfolg­reich ab. Foto: Wagner

Vier Tore im Hal­len­ho­ckey auf­zu­ho­len, ist alles ande­re als unmög­lich. Dem­entspre­chend moti­viert gin­gen die Gast­ge­ber in die zwei­te Halb­zeit. Hin­ten stand Wer­ne sta­bil. Nilus Herr­berg ver­hin­der­te auf der Tor­li­nie das 0:5. Im direk­ten Anschluss kam der TVW zu drei Groß­chan­cen am Stück, die ent­we­der nicht effek­tiv genutzt oder von Tor­wart Drost pariert wur­den. In der 44. Minu­te gelang dann doch der 1:4‑Anschlusstreffer durch Nilus Herr­berg, ehe die Gäs­te eis­kalt zurück­schlu­gen und den alten Tore­ab­stand wie­der herstellten. 

Zu Beginn des vier­ten Vier­tels fiel dann die Wer­ner Defen­si­ve aus­ein­an­der: Inner­halb von drei Minu­ten erziel­te Soest drei Tore. Das war die Vor­ent­schei­dung. Der Tabel­len­füh­rer leg­te den neun­ten Tref­fer nach, ehe Mar­tin van de Loo für Wer­ne den Schluss­punkt zum 2:9‑Endstand setzte.

TV-Kapi­tän Alex­an­der Oster­k­em­per schei­tert in die­ser Sze­ne am über­ra­gen­den Soes­ter Tor­wart Robert Drost. Am „lan­gen Pfos­ten” war­tet der ein­schuss­be­rei­te Sören Bier­mann. Foto: Wagner

„Wir haben hin­ten zuviel zuge­las­sen und vor­ne das Tor nicht getrof­fen, was auch am sehr guten Soes­ter Schluss­mann lag”, mein­te TV-Spie­ler Sören Biermann.

Mit einem Spiel weni­ger – die Par­tie in Bie­le­feld wur­de von letz­ter Woche in den Febru­ar ver­legt – ran­gie­ren die TV-Hockey­her­ren hin­ter RHTC Rhei­ne II (vier Punk­te), THC Müns­ter III und Ein­tracht Dort­mund II (jeweils drei Punk­te) mit einem Zäh­ler auf dem letz­ten Platz. Nach der Win­ter­pau­se geht es für Wer­ne wei­ter mit dem Aus­wärts­spiel am 15. Janu­ar in Münster.

TVW: Patrick Schnie­der – Alex­an­der Oster­k­em­per, Eik Bier­mann, Hen­ning Schrie­ver, Hen­rik Rosen­dahl, Mar­tin van de Loo 1, Nilus Herr­berg 1, Patrick Schmal­stieg, Simon Oster­k­em­per, Sören Bier­mann, Max Remmel

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Kampagne ReStart Sport – „Dein Verein: Sport, nur besser“

Werne. Der heimische Bundestagsabgeordnete Michael Thews (SPD) und Mitglied des Haushaltsausschusses informiert in einer Pressemitteilung über die 25 Millionen Euro schwere Kampagne zum Neustart...

Hockey United siegt auch in Hüls: Titelrennen ist fast entschieden

Werne. Fünftes Spiel, fünfter Sieg: Hockey United Werne eilt mit großen Schritten dem Meistertitel entgegen. Verfolger VfB Hüls II hatte sich im Top-Duell viel...

Zwei Gegentreffer nach vier Minuten: WSC schnell auf der Verliererstraße

Werne. Viel vorgenommen hatten sich die Landesliga-Kicker des Werner SC für den Rückrundenstart bei der SpVg Beckum. Mit einer 2:5 (0:3)-Schlappe kehrte das Team...

Handballer nehmen Revanche für Hinspiel-Niederlage

Werne. Keine Probleme hatten die Handballer des TV Werne mit dem RSV Altenbögge-Bönen II. Mit einem nie gefährdeten 32:15 (15:6) nahmen sie erfolgreich Revanche...