Donnerstag, Mai 26, 2022

Nach 0:3 in Datteln: TV Werne muss Spitzengruppe verlassen

Anzeige

Wer­ne. Die Ober­li­ga-Vol­ley­bal­le­rin­nen des TV Wer­ne haben ihr Spiel um den drit­ten Platz gegen die DJK Dat­teln deut­lich 0:3 ver­lo­ren. Die extrem ersatz­ge­schwäch­te Mann­schaft von Bro­nek Bak­ie­wicz muss ihren Platz in der Top 3 also vor­über­ge­hend räumen. 

DJK Dat­teln – TV Wer­ne 3:0 (25:11, 25:21, 25:21)

- Advertisement -

Coach Bak­ie­wicz fehl­ten dabei sechs Spie­le­rin­nen sei­nes Kaders. Unter­stüt­zung gab es dafür aus der TV-Reser­ve und der Wer­ner Dritt­ver­tre­tung. Zudem gab Anna Els­ner nach zwei­ein­halb Jah­ren Vol­ley­ball­pau­se ihr Come­back. Zunächst star­te­te Bak­ie­wicz aber mit sei­nen ver­blie­be­nen Spie­le­rin­nen des Ober­li­gaka­ders. Der schlech­te Start war den schwie­ri­gen Trai­nings­be­din­gun­gen der letz­ten Wochen geschuldet. 

„Wir haben die Quit­tung dafür bekom­men, dass wir in den letz­ten drei Wochen kaum trai­nie­ren konn­ten“, erklärt Bak­ie­wicz, der auf die krank­heits­be­ding­ten Aus­fäl­le in sei­nen Rei­hen anspielt. „So kön­nen vie­le Auto­ma­tis­men ein­fach nicht funk­tio­nie­ren. Nor­ma­ler­wei­se gewin­nen wir die Spie­le gegen Dat­teln, aber heu­te war ein Sieg ein­fach nicht drin.“ 

Immer­hin konn­te sich der TVW im Spiel­ver­lauf noch etwas stei­gern. Um das Ruder rum­zu­rei­ßen, reich­te es aller­dings nicht mehr. Ins­ge­samt spiel­te der TV Wer­ne deut­lich unter sei­nem Niveau. Die Annah­me wackel­te, wodurch sich auch der Spiel­auf­bau schwie­rig gestal­te­te. Der TV Wer­ne hat­te Pro­ble­me, direk­te Punk­te zu erzie­len. Dat­teln nutz­te die güns­ti­ge Aus­gangs­la­ge kon­se­quent aus und schiebt sich zumin­dest vor­über­ge­hend am TVW vorbei. 

Wer­ne hat nun noch zwei Nach­hol­spie­le und ein regu­lä­res letz­tes Sai­son­spiel. Die nächs­te Begeg­nung steht am Diens­tag, 5. April, gegen den VV Schwer­te an. Das Ziel lau­tet ganz klar den Platz in der Top 3 zurück­zu­er­obern, auch wenn das im Spiel gegen Spit­zen­rei­ter Schwer­te kei­ne leich­te Auf­ga­be sein wird. 

TV Wer­ne: Jen­ny Bött­ger, Lui­sa Haver­kamp, Fran­zis­ka Warne­cke, Kim Var­le­mann, Mira Stru­we, The­re­sa Rott­mann, Julia Rie­ger, Mar­la Berg­mann, Lisa Krü­ger, Gre­ta Lexi­us, Chia­ra Grewe, Anna Els­ner  - Juri Kollhoff -

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

„Blühpaten“ für Werne gesucht

Werne. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr können ab sofort wieder Blühpatenschaften auf den Feldern rund um den Hof Bleckmann übernommen werden. Dabei...

„Werne blüht auf“ – Blütenpracht und Bienennahrung

Werne. Unter dem Motto „Werne blüht auf“ haben sich Stadtmarketing und viele Unterstützer – allen voran die Sparkasse Werne – zusammengetan, um die Innenstadt...

Jannik Schwertmann ist neuer Sommerkönig von Horst und Wessel

Horst. Mit dem 293. Schuss sicherte sich Jannik Schwertmann die Königswürde beim traditionellen Sommerfest des Schützenvereins St. Hubertus Horst und Wessel. Der treffsichere Avantgardist...

Sieg geht im Ortsderby an die Herren des Werner TC 75

Werne. Am zweiten Spieltag trafen in der Bezirksklasse die Herren 60-Mannschaften des Werner TC 75 und des TC BW Werne aufeinander. In angenehmer und...