Dienstag, Februar 7, 2023

LippeBaskets Werne verlieren: „Gegner war diesmal einfach besser”

Anzeige

Wer­ne. Nach vier Sie­gen in der Meis­ter­schaft und Pokal hin­ter­ein­an­der kas­sier­ten die Lipp­e­Bas­kets Wer­ne in Salz­kot­ten eine kla­re Auswärtsniederlage. 

Doch unzu­frie­den war Trai­ner Chris­toph Hen­ke mit der Leis­tung sei­ner Trup­pe nicht. „Wir haben alles gege­ben und müs­sen aner­ken­nen, dass der Geg­ner an die­sem Tag bes­ser war”, zeig­te sich der Coach als fai­rer Verlierer.

- Advertisement -

2. Regio­nal­li­ga 2: ACCENT Bas­kets Salz­kot­ten – Lipp­e­Bas­kets Wer­ne 98:75 (23:26, 27:21, 28:18, 20:10)

Die Vor­zei­chen vor der Par­tie bei einem hei­ßen Titel­an­wär­ter stan­den für Wer­ne nicht gut. Lukas Mersch (krank) trat die Rei­se nach Ost­west­fa­len erst gar nicht mit an, Nils Brink­mann (Ober­schen­kel­pro­ble­me) saß zwar auf der Bank, spiel­te aber kei­ne Minute.

Trotz­dem kamen die Gäs­te gut ins Spiel, ent­schie­den das ers­te Vier­tel mit 26:23 für sich, obwohl Salz­kot­ten den bes­se­ren Start (6:0) erwischt hat­te. Wer­ne hielt auch im zwei­ten Durch­gang pri­ma dage­gen, so dass man mit einem 50:47 für Salz­kot­ten die Sei­ten wechselte.

In der zwei­ten Halb­zeit fan­den die ACCENT Bas­kets auch die rich­ti­gen tak­ti­schen Mit­tel, um sich auf die Sie­ger­stra­ße zu beför­dern. Wer­nes Domi­nic Böcker, der zuvor mit 21 Punk­ten rich­tig auf­ge­dreht hat­te, hiel­ten sie anschlie­ßend bei nur vier Zählern. 

Früh kas­sier­ten die Lipp­e­Bas­kets den ers­ten Lauf der Gast­ge­ber, die auf 61:51 weg­zo­gen. „Davon haben wir uns nicht mehr erholt”, mein­te Chris­toph Hen­ke: „Wir gehen dann mit einem Rück­stand von 13 Punk­ten ins letz­te Viertel.” 

Den Lipp­e­Bas­kets fehl­te die nöti­ge Phy­sis, um wei­ter dage­gen hal­ten zu kön­nen. Salz­kot­ten hat­te die Domi­nanz bei den Rebounds und fei­er­te letzt­lich einen ver­dien­ten Sieg.

„Unse­re Erkennt­nis war, dass wir gegen sol­che Top­geg­ner mit­hal­ten kön­nen, wenn wir gut auf den Ball auf­pas­sen. Wir haben das in der zwei­ten Halb­zeit nicht mehr geschafft, viel­leicht auch weil die Kraft fehl­te. Aber wir kön­nen den Kopf oben behal­ten. Für mich ist Salz­kot­ten der Titel­fa­vo­rit, auch wenn sie noch Zwei­ter sind”, so Chris­toph Henke.

Auf dem drit­ten Platz blei­ben die Lipp­e­Bas­kets, für die noch zwei Spie­le in der Meis­ter­schaft und eine Pokal­par­tie auf dem Zet­tel ste­hen. „Die­se drei Begeg­nun­gen wol­len wir gewin­nen, dann sind wir voll im Soll”, sag­te Hen­ke abschließend.

LBW: Bode 6, Most 2, Wie­dey 7/1, Brink­mann, Böcker 25/2, Bar­kow­ski 7, Bredt 6, Keu­then 7, Bro­misch 15

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Badminton: Jugend des TV Werne wird Meister in der Mini-Liga

Werne. Im letzten Saisonspiel konnte der TV Werne das Ruder noch herumreißen und den Hammer SC im direkten Vergleich noch abfangen. Die gesamte Saison...

Themen im Ausschuss: Brückenbau A1 und Letterhausstraße

Werne. Wie bei vielen anderen Brückenbauten im Land gibt es auch an der Autobahnbrücke an der A1-Auffahrt in Werne Schäden, die eine Erneuerung notwendig...

Tengerton begeistert im flözK mit mongolischen Klängen

Werne. Zu einem Konzertausflug in die Weltmusik hatte der Kulturverein flözK am 2. Februar 2023 im Rahmen der Club-Montreux-Reihe eingeladen. Zahlreiche Musikfreunde folgten der Einladung...

Kurzschluss in Ortsnetz-Station: Stromausfall in Werne behoben

Werne. Ein Kurzschluss in einer sogenannten Ortsnetzstation von Versorger Westnetz in der Straße Gewerbehof hat am Dienstagvormittag zwischen 10.45 und 11.30 Uhr in einigen...