Mittwoch, August 10, 2022

Jubel in der Poolfabrik: PBV Werne II feiert Aufstieg

Anzeige

Wer­ne. Die „Reser­ve“ des Pool­bil­lard-Ver­ein-Wer­ne hat den Auf­t­stieg in die Lan­des­li­ga geschafft. Die ers­te Mann­schaft hofft auf einen Erfolg in der Relegation.

Bezirks­li­ga: BV Bönen II – PBV Wer­ne II 1:7

- Advertisement -

Aus­wärts­sieg. Mit die­ser tol­len Leis­tung sicher­te sich die „Reser­ve“ aus der Pool­fa­brik den direk­ten Auf­stieg in die Landesliga.

David Shaaub gewann gleich zu Beginn ein knap­pes 14.1‑endlos (60:53). Mar­kus Kli­me­cki behielt im Ach­ter­ball die Ner­ven (5:3), Zor­an Ilic unter­lag aber deut­lich im Neu­ner­ball (1:6). Team­ka­me­rad Micha­el Wolf hol­te dafür im Zeh­ner­ball pro­blem­los einen Punkt (6:2).

Mit 60 Bäl­len in zehn Auf­nah­men konn­te Kli­me­ckis Geg­ner nach der Pau­se nicht mit­hal­ten, auch die ande­ren Par­tien gin­gen deut­lich an Wer­ne: Shaaub (5:0, Ach­ter­ball), Joa­chim Muck (6:2, Zeh­ner­ball) und Wolf (6:3, Neunerball). 

Ver­eins­chef und Mann­schafts­füh­rer Die­ter Huse sag­te: „Nach einer tol­len Sai­son haben wir unser Ziel erreicht. Die Mann­schaft hat einen aus­ge­zeich­ne­ten Zusam­men­halt, jeder Spie­ler hat stets sein Bes­tes gegeben.“

Lan­des­li­ga: PBV Wer­ne I – BC Bochum-Hövel III 5:3

Mit die­sem Sieg am letz­ten Spiel­tag der Sai­son wahrt sich die Ers­te die Chan­ce auf den Auf­stieg. Am Sams­tag steht in Dort­mund das Rele­ga­ti­ons­spiel an.

Micha­el Hei­ne­mann traf auf einen star­ken Geg­ner im 14.1‑endlos, muss­te sich mit 47: 75 geschla­gen geben. Im Ach­ter­ball zeig­te sich Nic­las Klöhn wie­der treff­si­cher – 5:2. Bas­ti­an Kra­mer strau­chel­te jedoch im Neu­ner­ball, allem Kampf­geist zum Trotz loch­te der Geg­ner beim Stand von 5:5 die ent­schei­den­de Kugel. In Best­form zeig­te sich Ben­ny Scholz, druck­voll loch­te er selbst schwie­ri­ge Bäl­le, zeig­te ein aus­ge­zeich­ne­tes Stel­lungs­spiel: 6:0‑Klatsche für den Gegner.

Auch im 14.1 setz­te Scholz sei­nen guten Lauf fort (75:45). Kra­mer revan­chier­te sich für den Punkt­ver­lust im ers­ten Durch­gang im Ach­ter­ball (5:2) eben­so wie Hei­ne­mann im Zeh­ner­ball: 6:3. Klöhn mach­te im Neu­ner­ball zu vie­le Feh­ler, unter­lag 3:6. 

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Vater und Sohn Kottenhahn feiern Premiere über olympische Distanz

Werne. Am vergangenen Sonntag fand die 34. Auflage des Triathlons in Sassenberg rund um das Naherholungsgebiet am Feldmarksee statt. Unter den 1.200 Teilnehmern stürzten...

Hockeycamp vereint Neulinge und Experten auf dem Spielfeld

Werne. Zum Abschluss der Sommerferien gibt es beim TV Werne im Rhythmus von zwei Jahren fast schon traditionell einen besonderen Termin für Hockeyfans: Bis...

130 BVB-Fans feiern einzigartigen Gottesdienst mit Pfarrer Meese

Werne. Pfarrer Alexander Meese hatte die "Schnapsidee" zu einem BVB-Gottesdienst, der Fanclub Supporters Werne nahm den Ball auf - und am Sonntag kamen 130...

Werner SC kassiert verdiente Pokal-Pleite in Wolbeck

Werne. Unerwartet aber verdient war die Niederlage, die der Werner SC im ersten Pflichtspiel der Saison kassierte. Im Pokal musste der Landesligist beim Bezirksligisten...