Sonntag, November 27, 2022

DM am Berg: Achtbare Resultate für Team Embrace The World

Anzeige

Wer­ne. Zum letz­ten Wer­tungs­lauf der Rad­sport-Bun­des­li­ga und gleich­zei­tig der Deut­schen Meis­ter­schaft am Berg star­te­te Fabi­an Peplau mit sei­nen Kol­le­gen des Teams Embrace The World U19. 

Bei küh­len 8 Grad im sauer­län­di­schen Wen­holt­hau­sen erklang pünkt­lich um 9 Uhr das Start­si­gnal zu den fina­len 98 Kilo­me­tern und 2.800 Höhen­me­tern der dies­jäh­ri­gen inter­na­tio­na­len Bundesligasaison.

- Advertisement -

Vom Start weg ging es direkt mit cir­ca 14-pro­zen­ti­gen Stei­gung in den Anstieg und die ers­ten Renn­fah­rer konn­ten nach kaum einer Minu­te dem ange­schla­ge­nen Tem­po nicht mehr fol­gen. Es folg­te ein Aus­schei­dungs­ren­nen, bis sich eine klei­ne Grup­pe abset­zen konn­te. Durch einen Fah­rer in der Spit­zen­grup­pe muss­te kei­ne Nach­führ­ar­beit geleis­tet werden. 

Am Ende beleg­te Ole Jablon­ski einen sehr star­ken fünf­ten Platz, was gleich­zei­tig die bes­te Ein­zel­plat­zie­rung in der jun­gen Bun­des­li­ga-Team­ge­schich­te dar­stellt. „Mit Linus Brin­kert auf Platz 37 und Fabi­an Peplau auf Platz 47 konn­ten wir noch den ach­ten Platz in der Team­wer­tung des Tages bele­gen”, freu­te sich Trai­ner Patrick Naber.

Platz vier für Peplau in Dortmund

Nur einen Tag spä­ter nahm Fabi­an Peplau bei wid­ri­gen äuße­ren Bedin­gun­gen sein letz­tes Sai­son­ren­nen (Phö­nix-West Dort­mund) unter die Räder. Da kein geson­der­tes Ren­nen der U19 Klas­se aus­ge­schrie­ben wur­de, durf­te Fabi­an im Ren­nen der Män­ner-Ama­teu­re star­ten. Dies Ren­nen wur­de durch Punk­te­wer­tun­gen ent­schie­den. Das bedeu­tet, dass alle 10 Run­den Punk­te für die ers­ten vier Fah­rer ver­ge­ben wur­den. Am Ende gewinnt der Fah­rer, der die meis­ten Punk­te sam­meln konnte.

Mit noch schwe­ren Bei­nen vom Vor­tag ging Peplau die ers­ten drei Wer­tungs­sprints noch leer aus, bis er sich mit Andre­as Jung vom RSV Güters­loh abset­zen konn­te. Nach einem fast 30 Kilo­me­ter lan­gem Paar­zeit­fah­ren konn­te der Wer­ner noch aus­rei­chend Punk­te sam­meln, um am Ende bis auf Platz vier nach vor­ne zu fahren.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Eintracht Werne lässt zwei Punkte liegen – und verliert Mirac Kavakbasi

Werne. Im vorgezogenen Meisterschaftsspiel der Kreisliga A1 kam Titelanwärter Eintracht Werne beim Hammer SC am Freitagabend nicht über ein Remis hinaus und büßte dabei...

Anfragen der IR: Stockumer Straße und Penningrode/Ovelgönne im Blick

Werne. Vier Anfragen der Initiative Rad, gebündelt in einem Tagesordnungspunkt, hatte der Ausschuss für Umwelt Mobilität und Klimaschutz am Mittwoch (23. November 2022) auf...

Initiative Radverkehr regt Tempo 30 und Abkehr von Radwegepflicht an

Werne. Vier Anfragen der Initiative Rad, gebündelt in einem Tagesordnungspunkt, hatte der Ausschuss für Umwelt Mobilität und Klimaschutz am Mittwoch (23. November 2022) auf...

AFG beim Tischtennis-Turnier erfolgreich

Werne. Bereits zum 22. Mal stellten Schülerinnen und Schüler aus ganz Nordrhein-Westfalen beim von der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalen e. V. (LV Milch NRW)...