Sonntag, Dezember 4, 2022

24:14 in Mengede: Handball-Damen beenden Durststrecke

Anzeige

Wer­ne. Nach drei Nie­der­la­gen fei­er­ten die Hand­ball-Damen des TV Wer­ne mit 24:14 (10:6) beim TV 1890 Men­ge­de end­lich wie­der einen Erfolg. 

Es waren die ers­ten Punk­te in die­sem Jahr, ent­spre­chend erleich­tert waren Team und Trai­ner. „Wir haben aus einer siche­ren Deckung gespielt, waren heu­te aber vor­ne ziel­stre­bi­ger als in den Spie­len gegen Soest und Dorst­feld“, ana­ly­sier­te Trai­ner Ingo Wag­ner die Par­tie vom Samstagabend.

- Advertisement -

Tat­säch­lich stei­ger­ten die Wer­ner Hand­ball-Damen im Ver­gleich zu den letz­ten Par­tien die Effi­zi­enz im Tor­ab­schluss. Nach stot­tern­dem Beginn mit zwei ver­ge­be­nen Sie­ben­me­tern tra­fen Son­ja Plo­tek, Cla­ra Droh­mann und Anne Klos­ter­mann zum 10:6‑Pausenstand. Gute Tor­frau­en auf bei­den Sei­ten und eine inten­si­ve Deckungs­ar­beit lie­ßen auf bei­den Sei­ten nicht mehr Tref­fer zu.

Anders als in den vor­he­ri­gen Spie­len blei­ben die TVW-Spie­le­rin­nen gegen Men­ge­de aber auch zu Beginn der zwei­ten Halb­zeit kon­zen­triert und bau­ten den Vor­sprung inner­halb von 15 Minu­ten auf 18:9 aus. „Wir haben oft gute spie­le­ri­sche Lösun­gen gefun­den“, lob­te Wag­ner. Auf unge­wohn­ter Kreis­läu­fer-Posi­ti­on wur­de Rück­raum­spie­le­rin Sarah Stengl ein­ge­setzt, die sowohl in der Offen­si­ve als auch bei Deckungs­auf­ga­ben ihre Auf­ga­be gut mach­te, befand der Coach. 

Nun fol­gen für den TV Wer­ne drei Heim­spie­le in der unge­lieb­ten Lin­dert-Hal­le. „Ich brau­che eine Hal­le, die nicht glatt ist, dann kön­nen wir auch ganz anders trai­nie­ren“, kri­ti­siert Wag­ner. Er sieht die Mann­schaft auf einem guten Weg, es gebe aller­dings auch noch Bau­stel­len. „Wir müs­sen über 60 Minu­ten Tem­po machen. Es sind ein­fa­che Tore, die wir durch schnel­le Gegen­stö­ße erzie­len kön­nen.“ Außer­dem ver­mis­se er bei sei­nen Spie­le­rin­nen den unbe­ding­ten Wil­len vor dem Tor des Geg­ners. „Wir sind ein­fach zu brav.“

Am Sonn­tag, 20. März, ist das Team von HSG Pader­born-Elsen zu Gast in der Lin­dert-Sport­hal­le. Anwurf ist um 16 Uhr.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Bücher zum Advent: Ein Weihnachtswunder gibt es hinter Türchen Nr. 3

Werne. WERNEplus und Bücher Beckmann öffnen vom 1. bis zum 24. Dezember ein Türchen am literarischen Adventskalender. Dahinter versteckt sich jeden Tag ein lesenswertes...

Abwasser und Müll: Gebühren steigen in Werne nur minimal

Werne. Gute Nachrichten aus dem Haupt- und Finanzausschuss: Die Menschen in Werne werden in 2023 bei den Gebühren für Abwasser und Müll kaum stärker...

Remiskönige: Dritte PBV-Mannschaft wartet weiter auf ersten Sieg

Werne. Zwei der drei Mannschaften des Poolbillard-Vereins Werne waren im Einsatz. Einen Sieg gab es nicht zu feiern. Landesliga: PSV Unna – PBV Werne II...

Sportel-Sonntag des WSC: Familien haben Spaß an Bewegung

Werne. Rund 50 Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter nutzten mit ihren Eltern und Großeltern am vergangenen Wochenende den 22. Familiensonntag des Werner Sportclubs zum...