Montag, Januar 24, 2022

WSC-Tischtennis: Erste Mannschaft positioniert sich im Mittelfeld

Anzeige

Werne. Beim Tabel­len­zweit­en in Ahlen gab es ein pack­endes Duell für die erste Mannschaft des Wern­er SC 2000 in der Bezirk­sklasse. Trotz der knap­pen Nieder­lage zeigten sich die Ver­ant­wortlichen mit dem Ver­lauf der Hin­runde zufrieden. 

Her­ren Bezirk­sklasse 3: DJK Vor­wärts Ahlen – Wern­er SC 9:5

- Advertisement -

In den Dop­pel­spie­len kon­nten lediglich Bröcker/Holtmann in 3:0‑Sätzen gewin­nen. Wodetzki/Tamsel und Overhage/Bieder hat­ten keine Chance und ver­loren mit jew­eils 1:3.

In den Einzel­spie­len waren die WSC-Spiel­er in unter­schiedlich­er Form unter­wegs. Luca Bröck­er mal wieder ein Erfol­gs­garant, gewann bei­de Einzel­par­tien, wobei Matthias Holt­mann nach sein­er Form suchte und bei­de Einzel denkbar knapp ver­lor. In der Mitte kon­nte lediglich Moritz Over­hage mit einem Sieg und ein­er Nieder­lage glänzen. Andre Wodet­z­ki haderte etwas mit sein­er Spielkul­tur und ver­lor bei­de Einzel.

Im unteren Paarkreuz hat­te Patrick Tam­sel, der für den etat­mäßi­gen Spiel­er Stephan Müller einge­sprun­gen war, keine Chance und musste bei­de Einzel abgeben.

Rou­tinier Renee Bieder mit einem Sieg und ein­er Nieder­lage kon­nte Nor­mal­form aufweisen und war mit dem Hin­run­den­ab­schluss zufrieden.

Die WSC-Mannschaft ist im Moment nach Abschluss der Hin­runde auf dem fün­ften Tabel­len­platz, muss aber auf­passen, denn nach unten sind es nur vier Punkte.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Klausur in Kaiserau: Werner SC macht sich fit für die Zukunft

Werne. Wie sind wir als Verein aufgestellt? Wie wollen wir uns weiterentwickeln? Antworten auf diese Fragen suchten acht Mitglieder des Werner SC auf einer...

LippeBaskets machen in den letzten drei Minuten alles klar

Werne. So deutlich wie im Pokalspiel (85:67) machten es die LippeBaskets gegen Dortmund-Barop in der 2. Regionalliga nicht, hatten beim 63:55 aber erneut den...

Rolf Bock ist tot: Fußball in Werne trauert um verdienten Trainer

Werne/Stockum. Sein Fachwissen rund um den Fußball war geschätzt und gefragt, er kümmerte sich bei Borussia Dortmund um die Jugendarbeit und war auch in...

KSB Unna und FLVW beschließen Kooperation zur Gewaltprävention

Kreis Unna. Aufgrund von Gewalt und Aggressionen auf Fußballplätzen hat der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) das Thema „Deeskalation“ als ein Mittel der Gewaltprävention...