Mittwoch, Juli 6, 2022

WSC-Frauen: Mit einem Sieg in die Winterpause

Anzeige

Wer­ne. Viel Kampf und vor allem Geduld waren für die Fuß­ball-Damen des WSC nötig, um den 3:2‑Sieg gegen das auf­op­fe­rungs­voll kämp­fen­de Team der SG Milte/Sassenberg einzufahren.

Die Gäs­te stan­den defen­siv kom­pakt und war­te­ten auf Kon­ter, tor­ge­fähr­lich wur­den sie gegen die gut gestaf­fel­te WSC-Abwehr aber sel­ten. Umso über­ra­schen­der fiel der Füh­rungs­tref­fer, als der WSC-Tor­frau Emi­ly Homann ein hoher Ball unter dem Kör­per ins Tor rutsch­te (40.). Noch vor dem Halb­zeit­pfiff kam die Heim­elf zum ver­dien­ten Aus­gleich: Nee­le Nol­le glich mit einem Kopf­ball nach Flan­ke von Lau­ra Sie­vert aus.

- Advertisement -

Nach der Pau­se war das WSC-Team gegen pas­si­ve Gäs­te das bes­se­re Team, die Abschlüs­se wur­den nun bes­ser und häu­fi­ger: Nach­dem die stark auf­spie­len­de Jana Schin­del­bau­er im Straf­raum von den Bei­nen geholt wur­de, ent­schied der Schieds­rich­ter auf Elf­me­ter. Lau­ra Sie­vert ver­wan­del­te zum ver­dien­ten 2:1 (75.) Führungstreffer. 

Wer­ne blieb am Drü­cker, war prä­sent in den Zwei­kämp­fen und quir­lig in der Offen­si­ve, aller­dings war die Chan­cen­ver­wer­tung eine gro­ße Schwachstelle.

Jubel nach dem ver­wan­del­ten Foul­elf­me­ter­tref­fer: Eva Haker (l.), Nee­le Nol­le und Jen­ni­fer Dold (r.) gra­tu­lie­ren Lau­ra Sie­vert. Foto: MSW

Für die Ent­schei­dung sorg­te Eva Haker, die nach Pass von Jana Schin­del­bau­er ner­ven­stark zum umju­bel­ten 3:1 (86.) abschloss. Unmit­tel­bar vor Schluss gelang den Gäs­ten noch das 3:2 (88.).

Beim Schluss­pfiff klatsch­ten das Trai­ner­duo Tho­mas Vol­ken­rath und Mar­tin Baur der Mann­schaft Bei­fall: „Nach dem unglück­li­chen 0:1‑Gegentreffer kurz vor der Pau­se haben wir mit abso­lu­ter Lei­den­schaft gezeigt, dass wir das Spiel gewin­nen woll­ten. Das war heu­te der Schlüs­sel zum Sieg.“

Mit die­sem Erfolg gehen die Wer­ne­rin­nen in die Win­ter­pau­se, die mit dem Heim­spiel gegen SG Telg­te II am 6. März 2022 endet. 

Es spiel­ten: Emi­ly Homann, Marie Nol­le, Lau­ra Sie­vert, Gre­ta Niemitz, Lea Tim­mer­mann, Pau­la Grä­ve, Lena Vol­ken­rath, Eva Haker, Jen­ni­fer Dold, Nee­le Nol­le, Jana Schin­del­bau­er, Saskia Leicht, Saskia Hörstrup

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Olympische Distanz: Triathlet Björn Kräher landet im vorderen Drittel

Werne. TV-Wasserfreund Björn Kräher suchte sich für sein Saison-Highlight den IRONMAN 5150 in Westfriesland aus. Das Format 5150 steht für die Gesamtdistanz von 51,5...

BVB-Spiel in Lünen: Stadt empfiehlt Anreise mit dem Rad

Lünen. Am heutigen Dienstag, 5. Juli, wird um 19 Uhr im Stadion Schwansbell das Spiel zwischen dem Lüner SV und Borussia Dortmund angepfiffen. 3.000...

Sieg im Ortsderby führt zum Gruppensieg für WTC-Junioren

Werne. Mit der zweiten Mannschaft der Junioren unter 15 Jahren steht der erste Gruppensieger  der Mannschaftsmeisterschaften im Tennis beim Werner TC 75 fest. Die bislang...

Radrennfahrer Fabian Peplau lässt bei erster Rundfahrt aufhorchen

Werne. Kurz vor dem Monatswechsel waren Starter/innen des RSC Werne in verschiedenen Wettbewerben aktiv. Besonders erwähnenswert: Fabian Peplau belegte bei seiner ersten UCI-Mehrtagesrundfahrt in...