Montag, Januar 24, 2022

WSC-Frauen: Mit einem Sieg in die Winterpause

Anzeige

Werne. Viel Kampf und vor allem Geduld waren für die Fußball-Damen des WSC nötig, um den 3:2‑Sieg gegen das aufopfer­ungsvoll kämpfende Team der SG Milte/Sassenberg einzufahren.

Die Gäste standen defen­siv kom­pakt und warteten auf Kon­ter, torge­fährlich wur­den sie gegen die gut gestaffelte WSC-Abwehr aber sel­ten. Umso über­raschen­der fiel der Führungstr­e­f­fer, als der WSC-Tor­frau Emi­ly Homann ein hoher Ball unter dem Kör­p­er ins Tor rutschte (40.). Noch vor dem Hal­bzeitp­fiff kam die Heimelf zum ver­di­en­ten Aus­gle­ich: Neele Nolle glich mit einem Kopf­ball nach Flanke von Lau­ra Siev­ert aus.

- Advertisement -

Nach der Pause war das WSC-Team gegen pas­sive Gäste das bessere Team, die Abschlüsse wur­den nun bess­er und häu­figer: Nach­dem die stark auf­spie­lende Jana Schin­del­bauer im Strafraum von den Beinen geholt wurde, entsch­ied der Schied­srichter auf Elfme­ter. Lau­ra Siev­ert ver­wan­delte zum ver­di­en­ten 2:1 (75.) Führungstreffer. 

Werne blieb am Drück­er, war präsent in den Zweikämpfen und quirlig in der Offen­sive, allerd­ings war die Chan­cen­ver­w­er­tung eine große Schwachstelle.

Jubel nach dem ver­wan­del­ten Foulelfme­tertr­e­f­fer: Eva Hak­er (l.), Neele Nolle und Jen­nifer Dold (r.) grat­ulieren Lau­ra Siev­ert. Foto: MSW

Für die Entschei­dung sorgte Eva Hak­er, die nach Pass von Jana Schin­del­bauer ner­ven­stark zum umjubel­ten 3:1 (86.) abschloss. Unmit­tel­bar vor Schluss gelang den Gästen noch das 3:2 (88.).

Beim Schlussp­fiff klatscht­en das Train­er­duo Thomas Volken­rath und Mar­tin Baur der Mannschaft Beifall: „Nach dem unglück­lichen 0:1‑Gegentreffer kurz vor der Pause haben wir mit absoluter Lei­den­schaft gezeigt, dass wir das Spiel gewin­nen woll­ten. Das war heute der Schlüs­sel zum Sieg.“

Mit diesem Erfolg gehen die Werner­in­nen in die Win­ter­pause, die mit dem Heim­spiel gegen SG Tel­gte II am 6. März 2022 endet. 

Es spiel­ten: Emi­ly Homann, Marie Nolle, Lau­ra Siev­ert, Gre­ta Niemitz, Lea Tim­mer­mann, Paula Gräve, Lena Volken­rath, Eva Hak­er, Jen­nifer Dold, Neele Nolle, Jana Schin­del­bauer, Sask­ia Leicht, Sask­ia Hörstrup

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Klausur in Kaiserau: Werner SC macht sich fit für die Zukunft

Werne. Wie sind wir als Verein aufgestellt? Wie wollen wir uns weiterentwickeln? Antworten auf diese Fragen suchten acht Mitglieder des Werner SC auf einer...

LippeBaskets machen in den letzten drei Minuten alles klar

Werne. So deutlich wie im Pokalspiel (85:67) machten es die LippeBaskets gegen Dortmund-Barop in der 2. Regionalliga nicht, hatten beim 63:55 aber erneut den...

Rolf Bock ist tot: Fußball in Werne trauert um verdienten Trainer

Werne/Stockum. Sein Fachwissen rund um den Fußball war geschätzt und gefragt, er kümmerte sich bei Borussia Dortmund um die Jugendarbeit und war auch in...

KSB Unna und FLVW beschließen Kooperation zur Gewaltprävention

Kreis Unna. Aufgrund von Gewalt und Aggressionen auf Fußballplätzen hat der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) das Thema „Deeskalation“ als ein Mittel der Gewaltprävention...