Mit einer Feier bei Grillwürstchen, Getränken und Musik im Sportzentrum Lindert will sich der Vorstand des Werner Sport-Clubs am 21. August für die Treue zum Verein bedanken: (v.l.) Geschäftsführer Stefan Möller, Kassiererin Beate Schmidt und Vorsitzender Oliver Grewe. Foto: Stengl
Mit einer Feier bei Grillwürstchen, Getränken und Musik im Sportzentrum Lindert will sich der Vorstand des Werner Sport-Clubs am 21. August für die Treue zum Verein bedanken: (v.l.) Geschäftsführer Stefan Möller, Kassiererin Beate Schmidt und Vorsitzender Oliver Grewe. Foto: Stengl
Anzeige

Werne. „Dafür, dass so viele während des CoronaLockdowns dem Werner SC treu geblieben sind und mithelfen, diese schwierige Zeit zu meistern, möchten wir ‚Danke‘ sagen.“

Daher lädt der WSC-Vorstand um Oliver Grewe, Beate Schmidt und Stefan Möller alle Sporttreibenden und Helfer/innen des WSC am Samstag, 21. August, ab 17 Uhr ein zu einer Dankeschön-Party im Sportzentrum Lindert.

Anzeige

Bei Spielen, Getränken, Grillwürstchen und Musik will sich der Verein bedanken für Engagement, Kraft und Zeit in den Monaten, in denen der Sportbetrieb weitgehend zum Erliegen gekommen war. Mit Kreativität wurden digitale Konzepte entwickelt, um weiterhin sportlich aktiv sein zu können, wie zum Beispiel der Zoom-Sport, ein Online-Sportprogramm der Freizeit- und Breitensportabteilung zum Mitmachen zuhause.

Auch als die Mitglieder über viele Wochen auf die meisten Sportangebote ihres WSC verzichten mussten, haben sie in großer Mehrheit dem Verein die Treue gehalten und durch die Mitgliedsbeiträge seine wirtschaftliche Grundlage erhalten. „Das ist nicht selbstverständlich“, berichtet Grewe. Daher sei es an der Zeit, sich für diese Solidarítät und den Einsatz zu bedanken und ein Zeichen zu setzen für die zahlreichen Sporttreibenden und Helfer/innen. Das soll mit der Dankeschön-Feier am 21. August geschehen.

„Wir laden ein zu einem gemütlichen Treffen bei Grillwürstchen und Getränken auf der Sportanlage im Lindert.“ Bei den Planungen wurde auch das Für und Wider diskutiert, ob eine solche Veranstaltung überhaupt durchgeführt werden sollte, denn schließlich sei Corona noch immer ein ernst zu nehmendes Thema. „Die Feier wird nach den geltenden Hygieneregeln durchgeführt“, erklärt Ralf Cramer vom Organisationskomitee. Nach aktuellem Stand sind Veranstaltungen im Freien möglich, wenn ein negativer Testnachweis vorliegt, die Personen geimpft oder genesen sind und einfache Rückverfolgbarkeit der Gäste sichergestellt ist.

So hofft der Vorstand auf gutes Wetter am 21. August. Für alle anderen Faktoren sorgt das Orga-Komitee: Getränkewagen, Popcornmaschine und Grill sind geordert, für Musik sorgt ein DJ. Wie schnell man einen Fußball schießen kann, wird an einer Messanlage ermittelt.

Anzeige