Anzeige

Vierter Saisonsieg für Eintracht, SV Stockum verliert 0:4

Anzeige

Werne. Während Eintracht Werne in der Fußball-Kreisliga A1 (UN/HAM) sich weiter im oberen Drittel der Tabelle festsetzt, musste der SV Stockum im ersten Spiel nach der Entlassung von Trainer Jürgen Welp eine klare Niederlage hinnehmen.

Die Evenkämper knüpften nahtlos an das Torfestival gegen Stockum (9:0) an. Gerade in der Anfangsviertelstunde traf Aykut Kocabas per Kopf die Latte, Sami Schebab den Pfosten. Erst Abdullah Sahin auf Zuspiel von Kadir Kavakbasi ließ die Eintracht jubeln (22.).

- Advertisement -

Im zweiten Durchgang leisteten sich die Gastgeber eine kleinere Schwächephase, die Rhynern mit dem Ausgleich bestrafte. Nach einer Ecke bekam die Eintracht-Abwehr den Ball nicht weg, Schakulat traf aus kurzer Distanz zum 1:1 (62.).

Werne zeigte sich nicht geschockt und spielte nun wieder mutig nach vorne. Nach einer Linksflanke war Abdullah Sahin mit dem Kopf zur Stelle und besorgte die erneute Führung. Eintracht drückte in der Folgezeit auf den dritten Treffer. Die größe Chance vergab Enes Akyüz, der freistehend vor dem gegnerischen Keeper den Ball nicht richtig traf. Zittern mussten die Platzherren aber nicht mehr. Alles klar machte dann Ibrahim Saadouni aus leicht abseitsverdächtiger Position in der Nachspielzeit.

Mit viel Offensivgeist drängte die Eintracht die Gäste während fast der gesamten Spielzeit in die eigene Hälfte. Foto: Wagner

„Insgesamt haben wir eine Klasse-Leistung gezeigt. Es war ein Spiel auf ein Tor. Der Gegentreffer war unglücklich, aber wir haben eine gute Reaktion gezeigt“, freute sich Spielertrainer Aykut Kocabas, der auch dem Gegner eine kämpferisch und läuferisch starke Vorstellung attestierte. Sein Team sprang auf den vierten Tabellenplatz. Nächstes Wochenende geht es zum VfK Weddinghofen.

SV Stockum rutscht auf Abstiegsplatz ab

Eine Halbzeit lang hielt der SV Stockum mit Interims-Spielertrainer Marvin Böhme beim TSC Hamm ein torloses Unentschieden. Doch zwischen der 51. und 69. Spielminute musste Torwart Andreas Betke dreimal hinter sich greifen. Die Partie war entschieden. Die Gastgeber setzten kurz vor dem Abpfiff dann den Schlusspunkt zum 4:0-Endstand.

„Trotz der Niederlage ist die Leistung positiv zu bewerten. Wir haben gut dagegen gehalten. Der Rückstand fällt nach einer Ecke, der Elfmeter zum 0:2 war keiner und das dritte Tor war klar abseits“, haderte Marvon Böhme auch mit dem Unparteiischen. „Es hat wieder Spaß gemacht. Leider haben am Ende die Kräfte gefehlt“, so der Spielertrainer weiter.

Der SV Stockum ist damit weiterhin sieglos und rutschte auf den vorletzten Tabellenplatz ab. Am nächsten Sonntag ist der verlustpunktefreie Tabellenzweite VfL Kamen an der Boymerstraße zu Gast.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

„Sim-Jü Number 1“ – LippeBaskets starten in Motto-Trikots

Werne. Mit dem Motto „Sim-Jü Number 1“ auf ihrem neuen Trikotsatz zeigen die LippeBaskets ab sofort ihr sportliches Herz für die weithin bekannte Innenstadtkirmes...

„Holiday Lounge“ geht über Sim-Jü in die Verlängerung

Werne. Das Streetwork und die offene Jugendarbeit Werne verlängern die „Holiday Lounge“ für die Sim-Jü-Tage. „Wir sind für euch da!“ Das Streetwork - Unterstützungsangebot für...

Das Ende der verlegten Zettel: Kita-App ist gestartet 

Werne. Als digitales Bindeelement und Kommunikationsmedium zwischen Erziehungsberechtigten und Kindertageseinrichtung ist in den vier Kindertagesstätten der Katholischen Kirchengemeinde St. Christophorus eine App an den...

3:1 gegen Schausteller – Werner Promi-Elf siegt deutlich

Werne. „Wir sind schon ziemlich eingerostet. Das wird heute nichts. Aber Hauptsache Sim-Jü findet wieder statt“, meinte Schausteller-Chef Patrick Arens schon kurz vor der...