Mit viel Einsatz ging es im Nachholspiel in Stockum zur Sache. Hier erkämpfen sich Dan Reisner (23) und Harez Samadi (links) das Leder. Foto: Stengl
Mit viel Einsatz ging es im Nachholspiel in Stockum zur Sache. Hier erkämpfen sich Dan Reisner (23) und Harez Samadi (links) das Leder. Foto: Stengl
Anzeige

Stockum. Mit einem Unentschieden musste sich der SV Stockum im Nachholspiel gegen TuS Uentrop 2 am späten Donnerstagabend, 9. September, begnügen. Die Führung durch den eingewechselten Zouhir Naciri (75.) glichen die Gäste zehn Minuten später noch aus.

Nach dem Spielausfall am ersten Spieltag und der peinlichen Absage am vergangenen Wochenende, als der SVS keine komplette Mannschaft stellen konnte, war das Team von Trainer Jürgen Welp heiß auf den Start in die Saison. Engagiert gingen die Stockumer den Gegner früh an und erspielten sich eine optische Überlegenheit, ließen allerdings gute Torgelegenheiten ungenutzt.

Anzeige

Nach dem Seitenwechsel erhöhte der Gastgeber den Druck. Der zur Halbzeit eingewechselte Naciri war es dann, der für Jubel an der Boymerstraße sorgte. Es boten sich weitere Gelegenheiten, den Sieg mit einem zweiten Treffer fest zu machen, doch stattdessen folgte die Ernüchterung durch den Ausgleich.

Gern wäre der SVS mit drei Punkten in die neue Spielzeit gestartet, doch das Unentschieden sei auch nicht unverdient, urteilte Trainer Jürgen Welp nach der Partie.

Am kommenden Sonntag, 12. September, wartet mit dem Hammer SC eine schwere Aufgabe auf die Stockumer. Anstoß ist um 15 Uhr an der Boymerstraße.

Anzeige