Mittwoch, August 17, 2022

Nach Henkes Weckruf drehen die LippeBaskets auf und die Partie

Anzeige

Wer­ne. Nach einer ver­korks­ten Anfangs­pha­se mit einem 18:30-Rückstand besan­nen sich die Lip­pe­Bas­kets Wer­ne auf ihre Stär­ken und fei­er­ten gegen den SVD Dort­mund den zwei­ten Heim­sieg der Sai­son. Auch Coach Chris­toph Hen­ke hat­te sei­nen Anteil an der Auf­hol­jagd. Er hob dage­gen lie­ber zwei Spie­ler hervor.

2. Regio­nal­li­ga 2: Lip­pe­Bas­kets – Dort­mund 86:72 (16:23, 19:19, 28:16, 23:14)

- Advertisement -

So gar nichts lief bei den Gast­ge­ber in den Anfangs­mi­nu­ten zusam­men. Nach dem 12-Punk­te-Rück­stand nahm der Trai­ner Chris­toph Hen­ke eine Aus­zeit und zer­trüm­mer­te sein Coa­ching-Board. „Immer kann ich das nicht machen, sonst wird es zu teu­er. Aber dies­mal benö­tig­te das Team die­sen Weck­ruf“, erklär­te er. Es habe nicht an kom­pli­zier­ten, son­dern an ein­fa­chen Din­gen geman­gelt, sprach Hen­ke das Zurück­lau­fen an. „Und wenn du dir dann schein­bar eine gute Trai­nings­wo­che kaputt machst, wirst du sau­er“, so der Trai­ner weiter.

Aber plötz­lich lief es. Der treff­si­che­re Yvan Nou­bis­si und kurz vor Ende des zwei­ten Vier­tels Jan­ne Bro­misch mit sie­ben Punk­ten am Stück brach­ten die Lip­pe­Bas­kets zurück in Spiel, auch wenn der Drei­er von Der­ne mit der Sire­ne schmerz­te. „Wir gin­gen aber mit dem guten Gefühl in die Kabi­ne, die Par­tie noch dre­hen zu kön­nen“, mein­te Chris­toph Henke.

Yvan Nou­bis­si stand direkt nach über­stan­de­ner Coro­na-Infek­ti­on wie­der auf dem Court und zeig­te eine bären­star­ke Leis­tung. Foto: Wagner

Und so kam es dann auch. Die Lip­pe­Bas­kets leg­ten ein furio­ses drit­tes Vier­tel (28:16) hin, zeig­ten eine beein­dru­cken­de Leis­tung. Vor allem Nou­bis­si, der direkt nach sei­ner Coro­na-Infek­ti­on wie­der auf dem Court stand, dreh­te gegen sei­nen Ex-Club auf und war vor allem mit Drei-Punk­te-Wür­fen erfolg­reich. „Viel­leicht tut ihm das Trai­ning nicht gut“, wit­zel­te Hen­ke, der kurz vor dem Ende auch Len Eckardt sein Regio­nal­li­ga-Debüt ermög­lich­te und der Youngs­ter es mit zwei Punk­ten gleich krönte.

In der ver­kürz­ten Pokal­sai­son könn­ten die Lip­pe­Bas­kets am Mitt­woch (20 Uhr, Ball­spiel­hal­le) mit einem Sieg über den Liga­ri­va­len Dort­mund-Barop bereits ins Vier­tel­fi­na­le ein­zie­hen. „Sams­tag war die Pflicht, jetzt folgt die Kür. Wir ken­nen den Geg­ner, er ist kör­per­lich noch robus­ter als Der­ne. Ich erwar­te ein hei­ßes Duell“, ist Coach Hen­ke die Vor­freu­de auf den Jah­res­ab­schluss zwei Tage vor Hei­lig­abend deut­lich anzumerken.

Lip­pe­Bas­kets: Wie­dey 2, Most 8, Mersch 2, Keu­then 2, Rupprecht 5, Nou­bis­si 29/4, Bar­kow­ski 2, Möl­ler, Bredt 8, Bro­misch 26/2, Brink­mann, Eckardt 2 

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Vereine erleben, Spaß für die ganze Familie: „Sportmeile“ kehrt zurück

Werne. Nach 2012 und 2017 kehrt die Sport- und Vereinsmeile am kommenden Samstag, 20. August, in die Innenstadt zurück. Die Veranstaltung ist Abschluss und...

Kreis-Gesundheitsamt warnt: Nicht an falscher Stelle sparen

Werne/Kreis Unna. Um Gas und Energie zu sparen, möchten viele Hausbesitzer die Warmwassertemperatur absenken. Doch dadurch steigt die Legionellen-Gefahr, warnt das Kreis-Gesundheitsamt und rät:...

Jugend-Feuerwehr übt: Retten, Bergen, Löschen und viel Spaß

Werne. Nach einer langen Pause war es am Samstag, 13. August 2022, wieder soweit: Die Jugendfeuerwehr Werne traf sich zum „Berufsfeuerwehrtag“ an der Feuerwache...

Jonathan Dammermann aus Werne bleibt Chef der JuLis im Kreis Unna

Werne/Kreis Unna. Der Kreisverband der Jungen Liberalen hat sich am Sonntag (14. August 2022) zu seinem Kreiskongress in Unna getroffen. Neben der Wahl des...