Freude herrschte auf dem Hof Gripshöver anlässlich der Übergabe des neuen Hindernisses. Neben Lutz Gripshöver (r.) und Marc Affüpper (l.) waren auch Nachwuchs-Reiterinnen und Reiter dabei. Foto: Volkmer
Anzeige

Werne. Das Reitturnier Lenklar ist in diesem Jahr zum zweiten Mal hintereinander wegen der Corona-Pandemie ausgefallen. Immerhin darf wegen der Lockerungen mittlerweile auch der reitportbegeisterte Nachwuchs wieder trainieren. Als kleine Motivation für künftige Turniere hat jetzt einer der Sponsoren des bekannten Turniers ein neues Hindernis spendiert.

„Dass das Reitturnier ausgefallen ist, ist ebenso traurig wie auch die anderen Ereignisse, beispielsweise aus der Kultur, die einfach durchs Raster gefallen sind. Ich hoffe, dass bald wieder solche Veranstaltungen stattfinden können“, sagte Marc Affüpper, Geschäftsführer der Bergkamener Recycling-Unternehmen M&R, der das neue Hindernis zur Verfügung gestellt hat.

Anzeige

Lutz Gripshöver ist froh, dass sich die Dinge auf dem Gelände am Martinsweg langsam wieder normalisieren: „Das Training war sehr eingeschränkt, sodass wir keinen Unterricht durchführen konnten. Jetzt sind wir froh, dass wir seit einigen Wochen draußen wieder etwas machen dürfen.“

Der eigene Sport-Betrieb auf dem Hof ist mit dem Training der Pferde trotz Pandemie weitergelaufen. Dieses Privileg war aber nur den Berufsreitern gestattet. „Wir durften auch bei Turnieren reiten, es war aber alles sehr eingeschränkt und schwieriger als gewohnt. Zudem sind die Startgelder teurer geworden und auf der anderen Seite gab es kaum Preisgelder“, blickt Gripshöver auf eine ungewohnte Saison im Lockdown-Modus zurück.

Für den Nachwuchs sieht Gripshöver in der nächsten Zeit wieder bessere Möglichkeiten: „Es geht jetzt auch mit Turnieren langsam wieder los.“ Die Lenklarer Reitertage sollen dann Ostern 2022 wieder stattfinden. „Wir sind alle heiß und wollen gerne was machen und zurück in die Normalität. Wir freuen uns, wenn dann auch die Sponsoren wieder dabei sind, denn ohne die geht es nicht, wenn man ein schönes Turnier veranstalten will“, so der Springreiter.

Anzeige