Montag, Januar 24, 2022

Klostermann trifft in allerletzter Sekunde zum Sieg – Massen-Protest

Anzeige

Werne. In der Lan­desli­ga hat der TV Werne mit dem 24:23 (12:8) bei der SGH Unna-Massen einen Last-Sec­ond-Sieg erre­icht. Doch die Gast­ge­berin­nen legten Ein­spruch gegen die Spiel­w­er­tung ein.

Die beruhi­gende 20:12-Führung der Hand­ball-Damen des TV Werne schmolz dahin. Tor um Tor holte die SGH Unna-Massen auf. Werne leis­tete sich leichte Bal­lver­luste bei hek­tisch vor­ge­tra­ge­nen Angriffsver­suchen und wurde zuse­hends unsicher­er und nervöser.

- Advertisement -

Die Gast­ge­berin­nen spiel­ten sich in einen Rausch. 30 Sekun­den vor dem Abp­fiff erzielte Unna den Aus­gle­ich. Als das häu­fig unko­or­diniert lei­t­ende Schied­srich­ter­duo beim let­zten Angriff des TV Werne auf Frei­wurf entsch­ied, ertönte die Schlusssirene. Nur noch eine Chance auf den Sieg blieb dem TVW. Den Frei­wurf set­zte TV-Goal­get­terin Anne Kloster­mann in den Mauerblock, von dort trudelte der Ball ins Massen­er Tor.

Gren­zen­los­er Jubel bei den Wern­er Hand­bal­lerin­nen nach dem nicht mehr für möglich gehal­te­nen Siegtr­e­f­fer. Foto: MSW

Gren­zen­los­er Jubel über diesen Erfolg in aller­let­zter Sekunde beim TV, die Massener­in­nen waren am Boden zer­stört – und mit der Schied­srichter­entschei­dung nicht ein­ver­standen. „Der Frei­wurf hätte zwei Meter weit­er seitlich aus­ge­führt wer­den müssen“, beklagte sich der Train­er. Gegen die Spiel­w­er­tung legten die Gast­ge­berin­nen Ein­spruch ein.

„Wir hät­ten es gar nicht so weit kom­men lassen dür­fen“, sagte TVW-Train­er Ingo Wag­n­er. „In den entschei­den­den Phasen waren wir viel zu hek­tisch. Da müssen wir schlauer spie­len und nicht kopf­los abschließen. Es fehlt vor allem den jun­gen Spielerin­nen noch an Spielübersicht.“

Die TVW-Damen sind jet­zt seit fünf Spie­len ungeschla­gen und bele­gen hin­ter Oespel-Kley (16:0) und Ham­mer SC (12:4) mit 9:5‑Punkten den drit­ten Platz. Im näch­sten Meis­ter­schaftsspiel trifft der TV Werne am Sam­stag, 4. Dezem­ber, auf TSV Schloß Neuhaus. 

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Fairer Handel: Einige Produkte werden teurer

Werne. Weltweit gibt es in der „Corona-Zeit“ höhere Kosten und große Einkommenseinbußen im Handel. Hier sei auch der faire Handel betroffen, teilt Annegert Günther...

Bei positivem PCR-Test: Isolation gilt ohne Anordnung

Kreis Unna. Bei einem positiven Corona-Test ist ab sofort mehr Eigeninitiative nötig. Auch ohne Bescheid einer Behörde müssen sich Betroffene bei einem positiven PCR-Test...

Corona in Werne: Fast 120 neue Infektionen nach dem Wochenende

Werne/Kreis Unna. Dem Kreisgesundheitsamt Unna sind am Wochenende und Montag (24. Januar) 118 Neu-Infektionen mit dem Coronavirus in Werne übermittelt worden. 91 Menschen gelten in...

Autofahrer in Werne mit fast vier Promille aus dem Verkehr gezogen

Werne. Weil er die Nebelscheinwerfer statt des Abblendlichts eingeschaltet hatte, ist einer Streifenwagenbesatzung der Polizei am Freitagabend (21.01.2022) gegen 23 Uhr ein verdächtiges Fahrzeug...