Donnerstag, Dezember 9, 2021

Fußball-Saison im Amateurbereich geht weiter – mit Einschränkungen

Anzeige

Westfalen/Werne. In ein­er Videokon­ferenz hat das Prä­sid­i­um des Fußball- und Leich­tath­letik-Ver­ban­des West­falen (FLVW) zusam­men mit den Kreisvor­sitzen­den entsch­ieden, die Sai­son im Ama­teur­fußball wie geplant fortzusetzen. 

Die neue Coro­naschutzverord­nung des Lan­des Nor­drhein-West­falen (NRW), die am 24. Novem­ber in Kraft getreten ist, lasse dies unter Wahrung der 2G-Regel zu, heißt es in ein­er Pressemit­teilung des Verbandes.

- Advertisement -

Im Jugend­fußball gilt dies auch für die Alter­sklassen G- bis ein­schließlich C‑Jugend. Die Ligen­spiele der B- und A‑Junioren sowie B‑Juniorinnen wer­den bis zum 31. Dezem­ber 2021 dage­gen aus­ge­set­zt. Der Train­ings- und gegebe­nen­falls Fre­und­schaftsspiel­be­trieb kann unter Wahrung der 2G-Regel fort­ge­set­zt wer­den und soll ins­beson­dere Mannschaften mit ein­er guten Impfquote nicht ein­schränken. Im bei­der­seit­i­gen Ein­vernehmen kön­nen auch geplante Pflicht­spiele zur Aus­tra­gung kom­men. Darauf hat sich der Ver­bands-Jugend-Auss­chuss ver­ständigt und trägt damit dem Umstand Rech­nung, dass für diese Alters­grup­pen erst zu einem wesentlich späteren Zeit­punkt auf Grund­lage der STIKO-Empfehlung eine Imp­fung möglich war.

Auch die west­fälis­che Leich­tath­letik wird ihren Train­ings- und Wet­tkampf­be­trieb angepasst an die neuen Regelun­gen weit­er aufrechterhalten.

„Nach Abwä­gung der Möglichkeit­en haben wir uns dazu entsch­ieden, den geimpften Spielerin­nen und Spiel­ern weit­er die Möglichkeit zu geben, ihrem Sport nachzuge­hen“, sagt FLVW-Präsi­dent Gun­dolf Walaschewski.

„Es ist uns bewusst, wie groß die Her­aus­forderung für die Vere­ine erneut bei der Umset­zung ist, gle­ichzeit­ig bietet es uns allen aber die Möglichkeit, die Sai­son fortzuset­zen“, ergänzt Man­fred Schnieders, im FLVW für den Ama­teur­fußball verantwortlich.

Alle west­fälis­chen Vere­ine wür­den über den Beschluss sowie die neuen Regelun­gen informiert: Die Coro­naschutzverord­nung (Stand 24.11.2021) sieht Beschränkun­gen für den Ama­teur­sport in drei Stufen vor: 3G (Teil­nahme für Geimpfte, Gene­sene und Getestete; aktueller Schnell­test ein­er offiziellen Test­stelle, nicht älter als 24 Stun­den, beziehungsweise PCR-Test, nicht älter als 48 Stun­den), 2G (Zugang nur für Geimpfte und Gene­sene) und 2G+ (Zugang nur für Geimpfte und Gene­sene mit aktuellem Test).

Die Regelun­gen für den Ama­teur­sport ste­hen aus­führlich auf FLVW.de.

Der Ver­bands-Fußball-Auss­chuss des FLVW wird über eine Anpas­sung der beson­deren Coronaregeln gemäß § 47a SpO/WDFV berat­en. Auch hierüber wird auf FLVW.de berichtet.

Die Coro­naschutzverord­nung im Wort­laut auf www.land.nrw.de.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Karneval 2021: IWK startet mit dem Kartenvorverkauf – 2Gplus gilt

Werne. Nach der Proklamation des Kinderprinzenpaares und des Stadtprinzenpaares fiebern alle Karnevalisten einem Jahr mit tollen Höhepunkten entgegen. Das bedeutet für die Organisatoren der Interessengemeinschaft...

Corona in Werne: Zwölf neue Infektionen am Mittwoch

Werne/Kreis Unna. In Werne sind am Mittwoch (8. Dezember) zwölf neue Infektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden. Fünf Personen gelten als wieder gesund, so dass...

LippeBaskets: U12-Mädchen jubeln über den ersten Saisonsieg

Werne. Erstmals seit einigen Jahren haben die LippeBaskets Werne wieder ein U12-Mädchenteam im Spielbetrieb der Kreisliga Unna. Nach zwei Auftaktniederlagen in Lippstadt und Hamm...

Bürgerentscheid: Über 4.600 Briefwahl-Anträge sind unterwegs

Werne. „Mehr als 4.600 Briefwahlanträge zur Teilnahme am Bürgerentscheid am 12. Dezember sind bereits verschickt worden“, sagte Sven Henning vom Wahlamt der Stadt Werne...