Heiko Baus (links) von der Eintracht-Jugendabteilung überraschte mit seinem Team die kleinen Fußballer des Vereins. Foto: Wagner
Heiko Baus (links) von der Eintracht-Jugendabteilung überraschte mit seinem Team die kleinen Fußballer des Vereins. Foto: Wagner
Anzeige

Werne. Reger Betrieb – natürlich unter Beachtung aller Corona-Regeln – herrschte am Sonntagmorgen (31. Januar) auf dem Parkplatz am Sportzentrum Dahl. „Im Evenkamp kommt der Nikolaus mit Verspätung“, schmunzelt Heiko Baus, Jugendvorstand von Eintracht Werne zu einer besonderen Überraschungsaktion.

96 Taschen hatten er, der zweite Vorsitzende Theo Plohmann, Jugendleiter Cafer Yilmaz, Heinz Meinke (Ältestenrat) sowie weitere Betreuer und Trainer für die jungen Fußballer des Vereins gepackt – unter anderem mit einem T-Shirt und einem Handtuch, „einfach um ihnen in der schweren Zeit eine Freude zu bereiten“, so Heiko Baus weiter.

Anzeige

Nach und nach kamen die Eltern mit dem Fußballnachwuchs auf den Parkplatz und nahmen das verspätete „Nikolausgeschenk“ mit einem Strahlen entgegen. „Finanziert haben wir die Aktion für unsere Jugend auch durch den Verkauf an den Spieltagen“, berichtet Theo Plohmann.

Und alle waren sich am Ende der Taschen-Ausgabe einig, sich nach dem Sportverbot wieder gemeinsam auf dem Fußballfeld wiedersehen zu wollen.

Anzeige