Anzeige

Chancen nicht genutzt: WSC gewinnt Zitterpartie mit 3:1

Anzeige

Werne. Eigentlich hätten die Landesliga-Fußballer des Werner SC das Heimspiel gegen Viktoria Heiden glasklar gewinnen müssen, doch das Team von Trainer Lars Müller ließ klare Torchancen ungenutzt. So wurde die Begegnung am Sonntag, 26. September, im Sportzentrum Lindert für Team und Zuschauer lange Zeit zur Zitterpartie. Am Ende hieß es nur 3:1 für die Blau-Roten.

Colin Lachowitz schoss nach einer halben Stunde die Gastgeber in Führung. Mit dieser mageren Ausbeute ging es in die Halbzeit. „Da hätten wir schon 3:0 führen müssen“, sieht Lars Müller Verbesserungspotenzial in der Chancenauswertung. Nach dem Seitenwechsel ließen die Hausherren dem Gegner zu viel Raum, sodass die Heidener folgerichtig zum Ausgleich kamen. Daniel Durkalic sorgte aber zwei Minuten später mit einem Kopfball für die erneute Führung, Nico Holtmann besorgte in der 83. Minute den Endstand.

- Advertisement -

„Es war insgesamt ein verdienter Sieg. Wir haben uns viele Chancen herausgespielt. Dass wir einige Tore mehr schießen mussten, wissen wir auch, aber unter dem Strich war es ein gutes Spiel“, zog Müller ein positives Fazit.     

Im nächsten Meisterschaftsspiel muss der Werner SC am Sonntag, 3. Oktober, zum TuS Altenberge. 

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

„Holiday Lounge“ geht über Sim-Jü in die Verlängerung

Werne. Das Streetwork und die offene Jugendarbeit Werne verlängern die „Holiday Lounge“ für die Sim-Jü-Tage. „Wir sind für euch da!“ Das Streetwork - Unterstützungsangebot für...

Das Ende der verlegten Zettel: Kita-App ist gestartet 

Werne. Als digitales Bindeelement und Kommunikationsmedium zwischen Erziehungsberechtigten und Kindertageseinrichtung ist in den vier Kindertagesstätten der Katholischen Kirchengemeinde St. Christophorus eine App an den...

3:1 gegen Schausteller – Werner Promi-Elf siegt deutlich

Werne. „Wir sind schon ziemlich eingerostet. Das wird heute nichts. Aber Hauptsache Sim-Jü findet wieder statt“, meinte Schausteller-Chef Patrick Arens schon kurz vor der...