Anzeige

2:7 in Ascheberg: WSC-Frauen bezahlen viel Lehrgeld

Anzeige

Werne. Die Fußballerinnen des Werner SC hielten im Auswärtsspiel am Sonntag, 10. Oktober, den TuS Ascheberg nur kurze Zeit vom eigenen Tor fern. Zwar starteten die WSC-Frauen furios und gingen bereits in der ersten Spielminute durch Neele Nolle in Führung, doch nach dem Ausgleich in der 12. Minute spielten sich die Gastgeberinnen in einen Rausch und schickten den WSC am Ende mit 7:2 nach Hause.

Drei Minuten nach dem Ausgleich gingen die Aschebergerinnen in Führung. Trotz aller Bemühungen kamen die WSC-Spielerinnen zu keiner zwingenden Torchance. Mit einem Doppelschlag erhöhte Ascheberg auf 4:1 (35. und 38. Minute), ehe Felina Büldmöller kurz vor der Halbzeit mit einem sehenswerten Freistoß zum 4:2-Anschlusstreffer traf.

- Advertisement -

Nach dem Seitenwechsel blieb Ascheberg weiter auf dem Gaspedal, erhöhte in der 55. Minute auf 5:2. Die Wernerinnen gaben das Spiel verloren und kassierten noch zwei weitere Tore (63. Und 83.).

„Wir haben viel Lehrgeld bezahlt“, stellte Trainer Thomas Volkenrath fest, „Glückwunsch an Ascheberg. Wir wussten das sie im Angriff ein hohes Tempo haben. Da hatten wir große Probleme, haben es ihnen aber auch zu leicht gemacht.“ Und sein Co-Trainer Martin Baur ergänzte: „Wir müssen akzeptieren, dass der Gegner besser war.“

Nach der zweiten Saisonniederlage liegen die WSC-Frauen mit vier Punkten auf Tabellenplatz 8. Im nächsten Spiel trifft das Team am Sonntag, 17. Oktober, auf GW Amelsbüren II. Anstoß ist um 15 Uhr im Lindert.

Es spielten: Paula Gräve, Henrike Asche, Felina Büldmöller, Lea Timmermann, Carla Stoscheck, Carolin Zeps, Eva Haker, Jennifer Dold, Neele Nolle, Lisa Gräve, Lara Saado, Emily Homann, Marie Nolle und Saskia Hörstrup

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

„Sim-Jü Number 1“ – LippeBaskets starten in Motto-Trikots

Werne. Mit dem Motto „Sim-Jü Number 1“ auf ihrem neuen Trikotsatz zeigen die LippeBaskets ab sofort ihr sportliches Herz für die weithin bekannte Innenstadtkirmes...

3:1 gegen Schausteller – Werner Promi-Elf siegt deutlich

Werne. „Wir sind schon ziemlich eingerostet. Das wird heute nichts. Aber Hauptsache Sim-Jü findet wieder statt“, meinte Schausteller-Chef Patrick Arens schon kurz vor der...

Volleyball: TV-Damen wollen nach langer Pause frei aufspielen

Werne. Die Oberliga-Volleyballerinnen des TV Werne starten am Samstag (23. Oktober) nach langer Pause in die Oberligasaison. Um 17 Uhr trifft die Mannschaft von...

Ticker zu Sim-Jü: Fußball, Festmesse und Frühschoppen

Werne. Vor der Kirmes rollt traditionell der Ball: Das 48. „Otto-Wendler-Fußballspiel“ zwischen Schaustellern und Werner Promis findet am heutigen Freitag (22. Oktober) statt. Um 16...