WSC: Reduzierter Übungsbetrieb

(c) Werner SC 2000
(c) Werner SC 2000
Anzeige

Werne.  Der Vorstand der Freizeit- und Breitensportabteilung des Werner Sportclubs 2000 hat unter Berücksichtigung aller Vorgaben zum Umgang mit der Corona-Pandemie über die Öffnung der Übungsstunden beraten.

Aufgrund der vorgegebenen Bedingungen sollen die Räumlichkeiten im Turm Fürstenhof bis zu den Sommerferien nicht benutzt werden, da hier die Abstandsregeln nicht eingehalten werden können. Nach Rücksprache mit den Übungsleiterinnen finden bis dahin folgende Übungsstunden dort nicht statt: Alle Pilateskurse (Übungsleiterinnen: Brunhilde Witte, Ingrid Malitschek und Gertrude Gilbert), Wirbelsäulengymnastik (Übungsleiterin Claudia Nachtwey), Bewegung hält fit (Übungsleiterin Nicole Krupinski), Einführung in die Ballance-Methode und Yoga meets Ballance (Übungsleiterin Sabine Gudehus). Einige Kursangebote konnten in freie Einheiten der städt. Turnhallen verlegt werden. Ebenso fällt „Sport mit Älteren“ in der Uhland-Turnhalle (Übungsleiterin Rosemarie Overtheil) bis zu den Sommerferien aus. Die Angebote im Eltern-/Kind-Bereich und Kinderturnen finden bis zu den Sommerferien ebenfalls nicht statt.

Anzeige
Über nachfolgendem Link sind alle Übungsstunden, die seit dem 18. Mai 2020 bzw. zu einem späteren Zeitpunkt angeboten werden, einsehbar: www.wernersc.de. Informationen dazu gibt es auch während der Geschäftszeiten in der Geschäftsstelle des WSC unter Telefon 02389/6971 und auf der Homepage des WSC unter www.wernersc.de. Aus Hygienegründen sind zu den Übungsstunden eigene Matten und ein Mund-/Nasenschutz (für den Zutritt zur Halle) mitzubringen.
Anzeige