Die TV-Männer, hier eine Szene aus dem Testspiel gegen Brambauer, gewannen auch das nächste Duell gegen einen Landesligisten. Foto: Gernot Medger
Die TV-Männer, hier eine Szene aus dem Testspiel gegen Brambauer, gewannen auch das nächste Duell gegen einen Landesligisten. Foto: Gernot Medger
Anzeige

Herren-Testspiel:  TV Werne – SV Teutonia Bochum-Riemke 2 (Landesliga)  19:17

Zum Abschluss eines ersten Traininglager-Tages absolvierte das Team von Axel Taudien erneut ein Testspiel gegen einen Landesligisten. Nach dem Unentschieden gegen Brambauer schafften die TV-Herren diesmal soagr einen knappen Sieg. Dabei konnte der TV-Coach aus dem Vollen schöpfen. Die Bank war vollbesetzt, aus dem kompletten Kader waren lediglich Berg und Most nicht mit an Bord. „Nach dem anstrengenden Trainingstag war das natürlich eine Klasse-Leistung“, so Taudien, „Die Beine waren teilweise schon sehr müde, das hat man an unseren Abschlüssen gesehen. Drei verworfene Siebenmeter und die ein oder andere vergebene 100%ige Chance waren natürlich nicht so toll, aber das haben unsere beiden Keeper wieder ausgebügelt.“ Insgesamt gesehen war er mit der gezeigten Abwehrleistung sehr zufrieden, im Angriff gibt es wie schon erwähnt noch Verbesserungspotenzial. Unterm Strich war der Sieg auch hochverdient, denn die Gastgeber lagen fast durchweg mit ein bis drei Toren vorn. Lediglich dreimal konnten die Bochumer für einen Ballwechsel ausgleichen.

Anzeige

Spielfilm: 3:1 – 6:3 – 6:6 – 9:6 – 11:8 / 13:11 – 13:13 – 15:13 – 15:15 – 19:17

TV Werne: Harhoff (1.-45), M.Wulfert (45.-60.) – T.Schüttpelz (1), Berger, Kortmann, Gröblinghoff (3), Leidecker (1), Wentzler (2), L.Wulfert, Jäger (5), T.Strunck (1), Drees, Thiemann (3), Schneider (3)

Am Sonntag gab es ein weiteres Testspiel gegen Bezirksliga-Aufsteiger SC Nordwalde, das deutlich mit 34:22 gewonnen wurde.

Auch die TV-Frauen (Archivfoto) präsentierten sich in guter Form. Foto: Gernot Medger
Auch die TV-Frauen (Archivfoto) präsentierten sich in guter Form. Foto: Gernot Medger

Frauen-Testspiel:  TV Werne – SC Westfalia Kinderhaus 2 (Landesliga) 33:25

Gegen den frisch gebackenen Landesligisten Westfalia Kinderhaus 2 gab es für die Werner Handballdamen den nächsten Testspielerfolg. Dabei konnte TV-Coach Beate Przybilla aus dem Vollen schöpfen, denn nahezu der komplette Kader war an Bord. Lediglich Wulfert, Goletz, Siebels und Nordlohne waren verhindert. Trotzdem war die Bank mit 14 Frauen top besetzt und mit Vondermaßen und A. Majchrzak saßen zwei weitere „nur“ als Betreuerin mit auf der Bank. Nach Absprache beider Trainer wurden 3 x 20 Minuten statt 2 x 30 Minten  gespielt. Am Ende siegten die TV-Damen mit 33:25 doch recht deutlich, konnten sich aber erst im letzten Drittel den Erfolg wirklich sichern.

Anfangs verlief die Partie bis zum 7:7 sehr ausgeglichen, ehe sich die Gastgeberinnen etwas absetzen konnten, indem sie immer wieder über dier zweiten Welle zum Erfolg kamen. Im zweiten Drittel kam Westfalia dann durch einige Kontertore wieder bis auf ein Tor heran (15:14), wobei man von einigen technischen Fehlern auf Werner Seite profitierte. Doch spätestens beim 22:15 war die Vorentscheidung dann gefallen, am Ende war der Sieg ungefährdet. „Insgesamt gesehen bin ich mit der Leistung zufrieden“, so Przybilla, „Allerdings müssen wir die technischen Fehler noch abstellen, die den Gegner zum Kontern einladen. Besonders gut war heute unser eigenes schnelles Umschaltspiel nach vorne, aber auch hier müssen wir die technischen Fehler  weiter minimieren.“

Spielfilm:  0:1 – 3:2 – 5:7 – 9:7 – 12:8 / 12:12 – 15:12 – 18:14 – 22:15 – 23:19 / 25:21 – 28:22 – 30:24 – 33.25

TV Werne: Kalwey, Leder – Schindelbauer (4), Drohmann (5), Stengl (9), Schöpper (4), Zimmermann, Drees, Schroer, Buschmann (4), X. Majchrzak, Przybilla (5), Jandt (2), Haag

Anzeige