Dienstag, Mai 17, 2022

Kreis rät zu Weihnachten: Tiere nicht leichtfertig verschenken

Anzeige

Kreis Unna. Kin­der wün­schen sich oft nichts sehn­li­cher als ein eige­nes Haus­tier. Als Weih­nachts­ge­schenk eig­nen sich Hun­de­wel­pen, Kätz­chen oder Meer­schwein­chen jedoch nicht. Denn: Die Anschaf­fung eines Tie­res soll­te immer gut über­legt sein und nicht zur Weih­nachts­zeit erfol­gen, rät der Kreis Unna.

„Selbst wenn die Ent­schei­dung für ein Haus­tier ver­ant­wor­tungs­be­wusst getrof­fen wur­de, ist Weih­nach­ten mit all dem Tru­bel nicht der idea­le Zeit­punkt für den Ein­zug eines tie­ri­schen Mit­be­woh­ners und das gegen­sei­ti­ge Ken­nen­ler­nen“, weiß Dr. Anja Dirk­sen, zustän­di­ge Sach­ge­biets­lei­te­rin beim Kreis Unna.

- Advertisement -

Ver­ant­wor­tung für ein gan­zes Tierleben

Vor einer Ent­schei­dung für ein Haus­tier gilt es zudem, vie­le Punk­te zu beden­ken – schließ­lich über­nimmt man Ver­ant­wor­tung für ein gesam­tes Tier­le­ben. „Tie­re bedeu­ten immer auch Kos­ten, Ver­pflich­tun­gen und eine gewis­se Ände­rung der bis­he­ri­gen Lebens­ge­wohn­hei­ten“, erklärt Dr. Anja Dirksen.

So soll­te vor­ab über­legt wer­den, wer die Ver­sor­gung und Pfle­ge des Tie­res wäh­rend des Urlaubs oder bei Krank­heit des Tier­hal­ters über­nimmt. Auch ein Blick in die Nach­bar­schaft lohnt sich: Eini­ge Tie­re kön­nen Men­schen stö­ren und somit auch Kon­flik­te ver­ur­sa­chen, z.B. laut schrei­en­de Papa­gei­en und bel­len­de Hunde.

Wer zu Weih­nach­ten trotz­dem etwas „Tie­ri­sches“ ver­schen­ken möch­te, kann viel­leicht mit einem Sach­buch über das Wunsch­tier punk­ten und nach dem Fest in Ruhe auf die Suche gehen.

Kei­ne Ver­mitt­lun­gen im Tier­heim kurz vorm Fest

Der Kreis rät nicht nur von kurz­fris­ti­gen Ent­schei­dun­gen vor dem Fest ab. Damit zumin­dest kein Tier aus dem Tier­heim des Krei­ses als spon­ta­nes Weih­nachts­ge­schenk unter dem Christ­baum lan­det, wer­den – wie in den ver­gan­ge­nen Jah­ren auch – rund um das Weih­nachts­fest kei­ne Tie­re vermittelt.

Bei Fund­tie­ren, Abga­be­tie­ren oder ande­ren drin­gen­den Fäl­len ist eine Kon­takt­auf­nah­me über den geschal­te­ten Anruf­be­ant­wor­ter, Tel. 0 23 03 / 6 95 05, mög­lich. PK | PKU

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Corona in Werne: 51 neue Infektionen nach dem Wochenende

Werne/Kreis Unna. In Werne sind am Wochenende und Montag (16. Mai 2022) 51 neue Infektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden. Heute sind der Gesundheitsbehörde kreisweit...

NRW-Landtagswahl: SPD erhält im Kreis Unna die meisten Stimmen

Kreis Unna. Die NRW-Wahl ist im Kreis Unna entschieden. Nach den vorläufigen Endergebnissen erhielt die SPD 33,9 Prozent der Zweitstimmen und liegt damit –...

Zensus 2022: Das große Zählen hat begonnen

Kreis Unna. Die Erhebung des Zensus steht an. Alle Mitgliedsstaaten der Europäischen Union sind dazu verpflichtet, den Zensus durchzuführen. Für den Kreis Unna übernimmt...

Zweites Gleis contra Nadelöhr auf der Schiene

Werne/ Ascheberg/ Nordkirchen. Höchste Priorität im Bundesverkehrswegeplan (BVWP) hatte der zweigleisige Ausbau der Bahnstrecke Lünen – Münster schon 2021 erreicht. Am Mittwoch, 4. Mai...