Der Kreis Unna fördert das Ehrenamt in Corona-Zeiten. Projektanträge müssen im Stadthause Werne abgegeben werden. Foto: Wagner
Der Kreis Unna fördert das Ehrenamt in Corona-Zeiten. Projektanträge müssen im Stadthause Werne abgegeben werden. Foto: Wagner
Anzeige

Werne/Kreis Unna. Insgesamt 20.000 Euro stehen dem Kreis Unna aus Mitteln des Landes Nordrhein-Westfalen zur Verfügung, um ehrenamtliche Aktivitäten zur Bewältigung der Corona-Krise abzufedern.

„Darunter fallen ehrenamtliche Aktivitäten von Freiwilligenagenturen, Nachbarschaftshilfen sowie von Vereinen, die während der Corona-Pandemie hilfsbedürftige Menschen unterstützt haben“, erläutert Bürgermeister Lothar Christ.

Anzeige

Gleichwohl können die vom Land NRW bereit gestellten Mittel sowohl für bestehende als auch für neue Aktivitäten im Rahmen der Corona-Krise genutzt werden.

Entsprechende Anträge über mögliche förderbare Projekte können bis Mittwoch, 15. Juli 2020, bei der Stadt Werne, Büro des Bürgermeisters, eingereicht werden. Die Entscheidung über die Vergabe der entsprechenden Mittel trifft der Kreis Unna.

Anzeige