Mittwoch, Oktober 5, 2022

SPD Werne fordert: Zahlen nach Tarif

Anzeige

Wer­ne. Die SPD-Frak­ti­on setzt sich wei­ter für tarif­ver­trag­lich abge­si­cher­te Beschäf­ti­gung in allen Berei­chen der Stadt Wer­ne und ihrer Toch­ter­ge­sell­schaf­ten ein.

In sei­ner Sit­zung am 28. Sep­tem­ber möge der Stadt­rat des­halb beschlie­ßen, dass künf­tig für alle Gesell­schaf­ten mit 100-pro­zen­ti­ger Betei­li­gung der Stadt Tarif­ver­trä­ge gel­ten sol­le. In einer Medi­en­mit­tei­lung begrün­det SPD-Frak­ti­ons­chef Lars Hüb­chen die For­de­rung nach einem Grundsatzbeschluss.

- Advertisement -

Für die Wer­ne Mar­ke­ting GmbH und die Natur-Sole­bad Wer­ne GmbH, die der­zeit nicht tarif­ge­bun­den sei­en, sol­le künf­tig der Tarif­ver­trag für den öffent­li­chen Dienst (TVöD) ange­wen­det wer­den. Schon 2018 vor Start des neu­en Sole­ba­des habe die SPD einen Ver­such unter­nom­men, die Gel­tung des Tarif­ver­tra­ges für den öffent­li­chen Dienst (TVöD) zu errei­chen, sei aber im Stadt­rat damit knapp gescheitert.

Rund vier Jah­re spä­ter zei­ge sich nun, dass die Gesell­schaft ange­sichts des bestehen­den Fach­kräf­te­man­gels auf dem Arbeits­markt zuneh­mend unter Druck gera­te, weil es immer schwie­ri­ger wer­de, aus­rei­chend vie­le gut qua­li­fi­zier­te Mit­ar­bei­ten­de zu gewinnen.

„Die Bin­dung an Tarif­ver­trä­ge ist für die SPD eine ganz grund­le­gen­de poli­ti­sche Fra­ge. Für uns gilt, dass eine Stadt als Arbeit­ge­ber nach Tarif bezah­len soll­te. Das gilt auch für ihre städ­ti­sche Unter­neh­men“, schreibt Hübchen.

Tarif­ver­trä­ge für Sole­bad und Wer­ne Marketing

Des­halb set­ze sich die SPD dafür ein, dass auch die Beschäf­tig­ten im Sole­bad und in der Wer­ne Mar­ke­ting GmbH künf­tig nach dem TVöD bezahlt wer­den. Die öffent­li­che Hand habe hier Vor­bild­funk­ti­on, macht er klar.

Zudem sei­en Tarif­ver­trä­ge auch ein Pfund, mit dem man wuchern kön­ne. Ins­be­son­de­re Dienst­leis­tungs­be­trie­be merk­ten, dass es immer schwie­ri­ger wer­de, Per­so­nal zu gewin­nen und auch zu hal­ten. Da sei die Sicher­heit durch von Gewerk­schaf­ten und Arbeit­ge­bern aus­ge­han­del­te Tarif­ver­trä­ge ein wich­ti­ges Argu­ment. Das gel­te für das Sole­bad genau­so wie für die Wer­ne Mar­ke­ting GmbH.

Ulrich Hölt­mann, stell­ver­tre­ten­der Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der und Mit­glied der Gesell­schaf­ter­ver­samm­lung der Natur-Sole­bad Wer­ne GmbH: „Vie­le Bäder suchen heu­te hän­de­rin­gend nach Per­so­nal. Fach­an­ge­stell­te und Meis­ter für Bäder­be­trie­be kön­nen sich heu­te ihre Arbeit­ge­ber aus­su­chen.“

Nach Anga­ben des Bun­des­ver­bands der Schwimm­meis­ter schlös­sen in die­sem Jahr in ganz NRW nur 160 Prüf­lin­ge ihre Aus­bil­dung zum Fach­an­ge­stell­ten für Bäder­be­trie­be ab, so Hölt­mann wei­ter. „Vie­le unse­rer Kon­kur­ren­ten kön­nen mit den Vor­tei­len von ordent­li­chen Tarif­ver­trä­gen wer­ben. Wenn man hier nicht gleich­zieht, dann wird das Sole­bad kaum in der Lage sein, künf­tig noch aus­rei­chend viel qua­li­fi­zier­te Mit­ar­bei­ten­de zu gewin­nen.“ Dies gel­te umso mehr, als in den Nach­bar­städ­ten in nächs­ter Zeit attrak­ti­ve neue Bäder an den Markt kom­men würden.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

AFG-Team landet bei World Robot Olympiade in den Top 10

Werne. Das Team „Auf Geht’s“ der Lego-Roboter-AG des Anne-Frank-Gymnasiums aus Werne ist zum Deutschlandfinale der World Robot Olympiade (WRO) nach Chemnitz gefahren. Insgesamt haben über...

Vandalen zündeln in öffentlicher Toilette am Busbahnhof

Werne. "Wegen Vandalismus vorübergehend geschlossen", stand auf einem Schild an der erst vor einem halben Jahr eröffneten Toilette am Busbahnhof. Es habe gebrannt, bestätigte...

Neuer Sim-Jü-Song: Sänger Reneé Bieder dreht das „Kettenkarussell”

Werne. Er hat es wieder getan: Nach "Du bist das Größte was es gibt" bringt Reneé Bieder neun Jahre später erneut ein Sim-Jü-Lied heraus....

DM der Schulen: Heimische Mountainbiker lassen aufhorchen

Werne/Berlin. Bei den deutschen Schulsportmeisterschaften im Mountainbiken in Berlin erreichte das Gymnasium St. Christophorus hervorragende Ergebnisse. Ausrichter war der Bund Deutscher Radfahrer, der in ganz...