Freitag, Oktober 7, 2022

Energiekrise im Kreis Unna: Landrat Löhr lädt zum Runden Tisch

Anzeige

Kreis Unna. Die Ener­gie­kri­se trifft die gesam­te Gesell­schaft. Wirt­schaft und Ver­ei­ne wie auch Ver­brau­che­rin­nen und Ver­brau­cher bli­cken mit stei­gen­der Infla­ti­ons­ra­te her­aus­for­dern­den Zei­ten entgegen.

Nach ers­ten Dia­lo­gen mit Ver­tre­tern aus Poli­tik, Ver­wal­tung und Wirt­schaft beruft Land­rat Mario Löhr einen Run­den Tisch zum The­ma ein, teilt die Kreis-Pres­se­stel­le mit.

- Advertisement -

Schon die Vor­ge­sprä­che der ver­gan­ge­nen Tage hät­ten ers­te kon­kre­te Ergeb­nis­se gebracht. Klar: Die Ener­gie­kri­se wer­de weder im Kreis­haus noch in den Rat­häu­sern der Städ­te und Gemein­den gelöst – ins­be­son­de­re Land und Bund sei­en gefor­dert, die not­wen­di­gen poli­ti­schen Ent­schei­dun­gen zu tref­fen, betont Mario Löhr. 

Der Anspruch der Initia­ti­ve des Land­rats sei ein ande­rer: Kom­pe­ten­zen bün­deln und nie­der­schwel­li­ge Bera­tungs­an­ge­bo­te schaf­fen – und zwar unab­hän­gig von Zustän­dig­kei­ten. „Wir müs­sen uns ein­fach küm­mern – und zwar um die Men­schen im Kreis Unna”, sagt Mario Löhr.

Mit die­ser Bot­schaft hat er in den zurück­lie­gen­den Tagen vie­le Gesprä­che geführt. Nach dem SPD-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten Oli­ver Kacz­ma­rek als Ver­tre­ter einer Koali­ti­ons­par­tei waren unter ande­rem mit Jochen Baudrexl als Geschäfts­füh­rer der Gemein­schafts­stadt­wer­ke Kamen, Berg­ka­men, Bönen und Uwe Rin­gel­siep als Geschäfts­füh­rer des Job­cen­ters Kreis Unna wei­te­re wich­ti­ge Akteu­re zu Gast im Kreishaus. 

Auch auf der Kon­fe­renz der zehn Bür­ger­meis­te­rin­nen und Bür­ger­meis­ter mit Land­rat Mario Löhr war die Ener­gie­kri­se am Diens­tag (20. Sep­tem­ber 2022) The­ma. Alle eine ein Ziel: Ein Netz­werk mit Anlauf­stel­len schaf­fen, in denen Bür­ge­rin­nen und Bür­ger kon­kre­te Hil­fe­stel­lun­gen für kon­kre­te Not­la­gen fin­den. „Wir schi­cken kei­nen weg”, lau­tet die gemein­sa­me Bot­schaft aller Betei­lig­ten. Land­rat Mario Löhr feilt jetzt an den Rah­men­be­din­gun­gen. Die ver­ant­wort­li­chen Part­ner wer­den nach Mög­lich­keit in den Rat­häu­sern vor Ort zeit­nah Bera­tungs­an­ge­bo­te bereit­stel­len. Die Fein­ab­stim­mun­gen zu Bera­tungs­in­hal­ten und ‑zei­ten laufen. 

Par­al­lel dazu hat Land­rat Mario Löhr Ver­tre­ter aus Han­del und Hand­werk, Ehren­amt und Wohl­fahrt sowie Ver­wal­tung und Woh­nungs­wirt­schaft zum „Run­den Tisch Ener­gie­kri­se” ein­ge­la­den. Mario Löhr will Stim­mun­gen ein­sam­meln, aber auch über kon­kre­te Lösungs­an­sät­ze für Ver­brau­che­rin­nen und Ver­brau­cher sowie Wirt­schafts­trei­ben­de sprechen. 

Und nicht zuletzt gehe es dem Land­rat dar­um, eine gemein­sa­me und unmiss­ver­ständ­li­che Bot­schaft nach Düs­sel­dorf zu sen­den. Mario Löhr: „Die Nöte kom­men, der Druck auf Bür­ge­rin­nen und Bür­ger steigt. Unser Lan­des­va­ter muss sei­ner Rol­le gerecht wer­den und darf nicht län­ger taten­los zuse­hen: Wirt­schaft und Ver­ei­ne und letzt­lich alle Men­schen brau­chen jetzt Lösun­gen. Und zwar schnell.” PK | PKU

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

LWL lädt zum Mittelalterfest auf Schloss Cappenberg ein

Münster (lwl). Das LWL-Museum für Kunst und Kultur veranstaltet am vorletzten Wochenende im Oktober (22. und 23. Oktober) ein Mittelalterfest auf Schloss Cappenberg zur...

Impfzentrum Kreis Unna: Neue Auffrischung ist verfügbar

Kreis Unna. Ab morgen, 7. Oktober, werden in der Impfstelle Unna an der Platanenallee 20a für Auffrischungsimpfungen neben den mRNA-Impfstoffen Comirnaty Orig./BA 1 (BioNTech/Pfizer)...

„Quo vadis Afghanistan?“ – Vortrag beim Inner Wheel Club

Werne. „Wohin gehst du, Afghanistan?“ Um es vorwegzunehmen: Diese Frage kann auch ein profunder Afghanistan-Experte wie Dr. Erös nicht beantworten – die politische Lage...

Überraschender Doppelsieg: U16 des TV Werne mit gutem Saisonstart

Werne. Die Volleyballsaison der Werner Seniorenteams ist schon im vollen Gange. Doch auch bei den Jugendteams standen bereits einige Spiele an. Der TV Werne...