Freitag, Januar 27, 2023

Sanierung im Sportzentrum Dahl: Warten auf „grünes Licht”

Anzeige

Wer­ne. Die Sanie­rung des Sport- und Frei­zeit­zen­trums Dahl ver­zö­gert sich wei­ter. Das wur­de am Don­ners­tag (25. Febru­ar) wäh­rend der Sit­zung des Schul- und Sport­aus­schus­ses bekannt.

Bekannt­lich hat die Stadt Wer­ne bereits Ende 2019 den Zuwen­dungs­be­scheid über die Pro­jekt­för­de­rung erhal­ten. Rund 1,35 Mio. Euro Bun­des­för­der­gel­der, also 90 Pro­zent der gesam­ten Maß­nah­me, wer­den bereit­ge­stellt. Geplant sind der Umbau des sanie­rungs­be­dürf­ti­gen Ten­nen­plat­zes (Aschen­platz) in einen Kunst­ra­sen­platz (ein Groß- und ein Klein­spiel­feld), die Sanie­rung der Umklei­de­ge­bäu­de und der bestehen­den Frei­zeit­an­la­gen (Bolz­platz und Streetbasketballanlage).

- Advertisement -

„Die bau­fach­li­che Prü­fung ist inzwi­schen abge­schlos­sen und zeigt, dass kei­ne Knack­punk­te auf­ge­tre­ten sind. Die­se Hür­de haben wir also über­sprun­gen. Uns fehlt jedoch die ver­wal­tungs­tech­ni­sche Über­prü­fung durch den För­der­ge­ber“, berich­te­te Frank Ada­mietz, Lei­ter des Kom­mu­nal­be­triebs Wer­ne (KBW), den Aus­schuss­mit­glie­der. Man war­te hän­de­rin­gend auf den Startschuss.

Ada­mietz stell­te anschlie­ßend auch den neu­en Bau­zei­ten­plan vor. Der sieht vor, dass nach dem „Go“ des För­der­ge­bers, acht bis zehn Mona­te benö­tigt wer­den für Aus­schrei­bun­gen (8 bis zehn Wochen), Arbeits­vor­be­rei­tun­gen (vier Wochen) und Bau­zeit (20 bis 25 Wochen). Die Sanie­rung der Umklei­de­ge­bäu­de gesche­he zeit­ver­setzt zu den ande­ren Maß­nah­men. „Ich hof­fe schon, dass wir das Gesamt­pro­jekt in die­sem Jahr abschlie­ßen kön­nen. Wir müs­sen aber auf ‚grü­nes Licht‘ war­ten. Solan­ge sind uns die Hän­de gebun­den“, sag­te der KBW-Leiter.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Minis stehen beim TTC Werne mit viel Spaß an der Platte

Werne. Die Mini-Meisterschaften im Tischtennis fanden ihren Abschluss beim TTC Werne 98. Nach der Vorarbeit des Werner SC kamen noch drei Kinder in die...

Feuerwehr Werne: Wechsel an der Spitze wird gut vorbereitet

Werne. „Die Zahl der Einsätze hat sich in den vergangenen zehn Jahren fast verdoppelt“, schilderte der Leiter der Freiwilligen Feuerwehr, Thomas Temmann, am Mittwoch,...

Lebenslichter verlöschen: Schüler-AG erinnert an Zwangsarbeit

Werne. Ein Windstoß pustet die weißen Grablichter auf den Klappstühlen aus. Lara Scheer seufzt: „Die Reihe habe ich gerade zum zweiten Mal angezündet.“ Achselzuckend...

Kreishaus Unna: Gewerblicher Kraftverkehr Montag nicht erreichbar

Kreis Unna. Die Mitarbeiter der Straßenverkehrsbehörde für den Bereich des gewerblichen Kraftverkehrs sind am Montag, 30. Januar, für die Bürger und Bürgerinnen nicht erreichbar. Aufgrund...