Johannes zur Bonsen ist seit wenigen Tagen Klimaschutzmanager der Stadt Werne. Foto: Nicole Friedrich/Werne Marketing
Johannes zur Bonsen ist Klimaschutzmanager der Stadt Werne. Foto: Nicole Friedrich/Werne Marketing
Anzeige

Werne. Am 13. Januar 2021 findet der Auftakt zum integrierten Klimaschutzkonzept für die Stadt Werne als Online-Veranstaltung statt. „Im gemeinsamen Dialog möchten wir bei dieser Veranstaltung ihre Anregungen, Vorstellungen und Anliegen für das Konzept und seine verschiedenen Handlungsfelder erfassen. Dabei werden Sie auch Gelegenheit haben, Ihre ganz individuellen Ideen und Wünsche im Rahmen einer kurzen Umfrage einzubringen“, erklärt Klimaschutzmanager Johannes zur Bonsen.

Die Temperaturen auf der Erde steigen – nicht zuletzt infolge menschlicher Aktivitäten. Um das Klima zu schützen und die Auswirkungen von Klimawandelfolgen zu begrenzen, streben Kommunen in ganz Deutschland eine Reduktion ihrer Treibhausgasemissionen an. Die Stadt Werne hat sich entschlossen, diesem Beispiel zu folgen und erstellt aktuell ein integriertes Klimaschutzkonzept. Das Konzept umfasst verschiedene Handlungsfelder, darunter u.a. Erneuerbare Energien, Gewerbe, Handel und Dienstleistung sowie Mobilität und Anpassung an den Klimawandel. Unterstützt wird die Stadt Werne bei der Konzepterstellung durch die Essener Büros GERTEC GmbH Ingenieurgesellschaft und EPC gGmbH mit dem Ziel, die Öffentlichkeit einzubinden und die Akteure vor Ort miteinander zu vernetzen.

Anzeige

Gefördert wird das einjährige Projekt durch die Nationale Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit.

Ausführliche Informationen zum Programm der Auftaktveranstaltung folgen in Kürze. Sie sind aber hiermit eingeladen, sich diesen Termin bereits jetzt vorzumerken. Gerne können Sie sich bei Interesse bereits zur Teilnahme anmelden (E-Mail: j.zurbonsen@werne.de).

Wichtiger Hinweis: Zur Teilnahme an der Umfrage benötigen Sie ein Smartphone.

Anzeige