Donnerstag, September 29, 2022

Klimaschutzkonzept Werne: Virtueller Austausch mit Firmen

Anzeige

Wer­ne. In der zwei­ten Zoom-Kon­fe­renz zur Erstel­lung des Kli­ma­schutz­kon­zep­tes für Wer­ne hat­te Kli­ma­schutz­ma­na­ger Johan­nes zur Bon­sen am Diens­tag, (23. März) rund 30 Ver­tre­ter aus der hie­si­gen Wirt­schaft vir­tu­ell zu Gast. 

Wie schon bei der ers­ten digi­ta­len Bür­ger­be­tei­li­gung im Janu­ar, hat­ten dies­mal die Teil­neh­mer aus hie­si­gen Gewer­be- und Wirt­schafts­be­trie­ben Gele­gen­heit, sich zu infor­mie­ren und selbst zum The­ma zu äußern. Das Kli­ma­schutz­kon­zept soll auf vie­len Ebe­nen Maß­nah­men und Mög­lich­kei­ten auf­zei­gen, wie vor Ort Treib­haus­ga­se (THG) redu­ziert und Ener­gie­ein­spa­rung umge­setzt wer­den können. 

- Advertisement -

„Das Inter­es­se ist hoch“, bilan­zier­te zur Bon­sen gegen­über WERN­Eplus erfreut und nahm aus der Run­de mit, dass die The­men E‑Mobilität, erneu­er­ba­re Ener­gien und die Nut­zung der Pho­to­vol­ta­ik oben auf der Prio­ri­tä­ten­lis­te der Wirt­schafts­ver­tre­ter zu fin­den sind.

Die Soft­ware Men­ti­me­ter ermög­lich­te es den Teil­neh­mern, Ideen und Anre­gun­gen abzu­ge­ben und außer­dem ers­te wich­ti­ge Hand­lungs­schrit­te zu mar­kie­ren, erklär­te der Kli­ma­schutz­ma­na­ger, der die Ver­an­stal­tung in Zusam­men­ar­beit mit dem Fach­bü­ro EPC GmbH orga­ni­siert hatte.

„Die Fol­gen des Kli­ma­wan­del sind auch in Wer­ne bereits sicht­bar“, beton­te zur Bon­sen ein­dring­lich. Die Zahl von hei­ßen und sehr hei­ßen Tage im Som­mer stei­ge und es wür­den auch mehr Tage mit Stark­re­gen gezählt. Um eine Ein­spa­rung der Treib­haus­gas­emis­sio­nen zu errei­chen, gebe es vie­le Berüh­rungs­punk­te mit der Arbeits­welt. Dazu zähl­ten etwa Beleuch­tungs­sys­te­me, Ener­gie­ver­brauch (Hei­zen), Mobi­li­tät der Arbeit­neh­mer oder das The­ma Pro­zess­wär­me in der Produktion.

In einem Impuls­vor­trag infor­mier­te Johan­nes Auge von der B.A.U.M. Con­sult GmbH die Gäs­te der Zoom-Kon­fe­renz über „Öko-Pro­fit“, das ist ein För­der­pro­jekt für Unter­neh­men, zur Ener­gie- und Res­sour­cen­ef­fi­zi­enz sowie THG- und Kos­ten­ein­spa­run­gen geht, berich­te­te der Kli­ma­schutz­ma­na­ger zum Ablauf der Veranstaltung.

Die B.A.U.M. Con­sult Gesell­schaf­ten ste­hen für ganz­heit­li­che Lösun­gen rund um alle Fra­gen des betrieb­li­chen und kom­mu­na­len Umwelt­schut­zes, des Kli­ma­schut­zes sowie der Nach­hal­tig­keit, heißt es auf der Homepage.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Hallen-Neubau für Wiehagenschule: Verwaltung stellt im Rat Pläne vor

Werne. In einen Turnhallen-Neubau für die Wiehagenschule ist überraschend Bewegung gekommen. „Schuld“ daran ist ein bekannter Fördertopf, den Verwaltung und mehrheitlich die Politik anzapfen...

Vierbeinige Helfer: „Assistenzhund willkommen“ im Kreis Unna

Kreis Unna. "Assistenzhund willkommen" – so lautete zuletzt das Motto bei der Kreisverwaltung in Unna. Passend dazu tapsten die zwei Assistenzhündinnen Daika und Mascha...

Bestes Wanderwetter: 60 Teilnehmende folgen SSV-Einladung

Werne. Am vergangenen Sonntag fanden sich gut 60 Teilnehmende auf dem Gelände des Reit- und Fahrvereins St. Georg an der Südkirchener Straße ein, um...

Dirk Pohl finisht Berlin-Marathon – genauso schnell wie vor 35 Jahren

Werne. Wenn Dirk Pohl heute Abend (28.09.2022) wieder für die SPD im Stadtrat sitzt, stecken ihm 42,195 Kilometer in den Beinen. Denn der 61-Jährige...