Donnerstag, Februar 22, 2024

Falsche Stimmzettel: Betroffene sollen Stadt Werne kontaktieren

Anzeige

Werne. Bisher sind rund 7.000 Anträge auf Briefwahlunterlagen beim Wahlamt der Stadt Werne eingegangen. Nunmehr sind in drei Fällen nach Rückmeldungen von achtsamen Wählern falsche Stimmzettel versandt worden. Das teilte Sven Henning von der Abteilung Verwaltungsservice soeben mit.

Weitere Fehler seien nicht auszuschließen. Auch in der Stadt Lünen, die demselben Wahlkreis angehört, seien ebenfalls falsche Stimmzettel im Umlauf, heißt es weiter. „Nach den bisherigen Rückmeldungen sind es Einzelfälle. Aber eine genaue Zahl können wir noch nicht eruieren. Wir bitten alle Wahlberechtigten, ihre Stimmzettel genau zu kontrollieren“, so Sven Henning gegenüber WERNEplus.

- Advertisement -

Die Stimmzettel für den gemeinsamen Wahlkreis 145 Hamm-Unna II wurden über den Kreiswahlleiter in einer Druckerei bestellt und an die Wahlämter der Kommunen verteilt. „Wie es dazu kommen konnte, dass im hiesigen Wahlkreis falsche Stimmzettel verschickt wurden, ist noch unklar“, sagt Henning. Bei stichprobenartigen Kontrollen der Stimmzettel vor dem Versand der Briefwahlunterlagen seien jedenfalls keine Unregelmäßigkeiten festgestellt worden. Die Stimmzettel, die ursprünglich für den Wahlkreis 89/Heinsberg bestimmt waren, stammen aus der gleichen Druckerei wie diejenigen, die für den hiesigen Wahlkreis geliefert wurden.

Derzeit befinden sich die Wahlleiter der betroffenen Kommunen in enger Abstimmung mit dem zuständigen Kreiswahlleiter und der wiederrum mit dem Landes- bzw. Bundeswahlleiter, wie mit bereits abgegebenen Briefwahlunterlagen verfahren wird. Das Wahlamt der Stadt Werne bittet daher alle Wähler/innen, die ihre Stimme bereits abgegeben haben, das Ergebnis dieser Gespräche und Informationen zum weiteren Verfahren abzuwarten.

Alle Wähler/innen, die Briefwahl beantragt und ihre Unterlagen noch nicht zurückgesandt haben, werden gebeten, den Wahlschein mit dem Aufdruck auf dem Stimmzettel zu vergleichen. Enthalten beide der Aufdruck „Wahlkreis 145 Hamm – Unna II“ können die Wahlunterlagen genutzt und an das Wahlamt zurückgesandt werden. Stimmen die Angaben auf dem Wahlschein und dem Stimmzettel nicht überein bittet das Wahlamt um Kontaktaufnahme.

Die Kontaktaufnahme kann zum einen per E-Mail über wahlamt@werne.de, zu den regulären Dienstzeiten der Stadtverwaltung über die Hotline des Wahlamtes unter 02389/71777, postalisch oder direkt im Briefwahlbüro erfolgen. Die richtigen Stimmzettel werden dann unverzüglich zugestellt bzw. ausgegeben.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Viele Kinder nutzen Sportworkshop des Werner SC zum Schnuppern

Werne. Auf durchaus positive Resonanz stieß der am vergangenen Samstag, 17. Februar 2024, vom Werner SC durchgeführte Sportworkshop für Kinder. Mehr als 50 sportbegeisterte und...

Neubau der Kita St. Sophia gesichert – inklusive Gruppe in Planung

Werne/Stockum. „Fast 5 Jahre Warten reicht!“ – Deutliche Kritik richteten Stockumer Eltern Mitte November 2023 an das Bistum Münster und die Stadt Werne mit...

Erste Kleidertausch-Party steigt im Jugendzentrum JuWel

Werne. Die erste Kleidertausch-Party von youngcaritas in Werne geht am Freitag, 1. März, von 17 bis 21 im Jugendzentrum JuWeL (Bahnhofstraße 10) über die...

Optionen satt: XXL-Berufsmesse ermöglicht viele Kontaktaufnahmen

Kreis Unna. Rund 1.000 Einladungen - vor allen Dingen an Schülerinnen und Schüler - sind vor der Messe „Mission Ausbildung“ verschickt worden. Ein Großteil...