Anna Rickert und ihre vier Kolleginnen im Bürgerbüro haben alle Hände voll zu tun. Ab der kommenden Woche steht eine Schulung an. Dafür bleibt das Bürgerbüro eine Woche lang geschlossen. Foto: Wagner
Anna Rickert und ihre vier Kolleginnen im Bürgerbüro haben alle Hände voll zu tun. Foto: Wagner
Anzeige

Werne. Die Stadt Werne hat in der stark frequentierten Urlaubszeit die Möglichkeiten der Terminbuchung erweitert, damit fertige Personalausweise und Reisepässe nun schneller abgeholt werden können.

Seit Dienstag (29. Juni) wurden zu diesem Zweck ein zusätzlicher Terminkalender und ein weiterer Bearbeitungsplatz installiert, Wie die Leiterin des Ordnungsamts, Kordula Mertens, am Montag (5. Juli) mitteilte, wurde dies von den Bürger/innen aktiv genutzt und vom 29. Juni bis 5. Juli schon 131 Ausweise und Reisepässe sowie 55 Sperrmüllkarten zeitnah abgeholt.

Anzeige

Darüber hinaus liegen aktuell 277 Personalausweise und 70 Reisepässe zur Abholung bereit, hieß es ferner. Durchschnittlich träfen, so Mertens, nach der Bearbeitung in der Bundesdruckerei in Berlin täglich zwischen 15 und 30 Ausweise/Pässe neu im Stadthaus ein. Die Antragsteller/innen erhalten dann über ihre abgegebene E-Mailadresse den Hinweis, dass Ausweis bzw. Pass im Bürgerbüro angekommen ist. Wer keine E-Mail-Adresse habe, könne zwei bis drei Tage nach Erhalt des Schreibens der Bundesdruckerei mit der PIN-Nummer einen Termin zum Abholen im Bürgerbüro vereinbaren, heißt es in der Mitteilung.

Zusätzlich war das Bürgerbüro an den Samstagen 26. Juni und 3. Juli jeweils von 7 bis 12 Uhr für weitere Termine geöffnet. Diese Gelegenheiten nutzten 75 Bürger/innen und nahmen Termine mit verschiedenen Anliegen und unterschiedlicher Bearbeitungsdauer wahr. Dadurch konnten 16 frei gewordene Termine im Bürgerbürokalender neu zur Verfügung gestellt werden. Zwei gebuchte Termine seien ohne Rückmeldung oder Absage leider nicht wahrgenommen worden, ergänzte Mertens.

Anzeige