Donnerstag, September 29, 2022

August-Macke-Straße – Linden bleibt Fällung erspart

Anzeige

Wer­ne. Drei Lin­den an der August-Macke-Stra­ße bleibt die Kreis­sä­ge erst ein­mal erspart. Das emp­fahl der Aus­schuss für Umwelt, Mobi­li­tät und Kli­ma­schutz in sei­ner jüngs­ten Sit­zung und lehn­te einen ent­spre­chen­den Antrag der Anwoh­ner ab. 

Die­se hat­ten die Fäl­lung der Bäu­me bean­tragt, weil durch die­se ange­sichts ihres hohen Was­ser­ver­brauchs im Som­mer soge­nann­ter Som­mer­frost ent­ste­he. Dabei bil­den sich bei anhal­ten­der Tro­cken­heit Hohl­räu­me im Boden, die zu Schä­den an den Gebäu­den füh­ren kön­nen, befürch­ten die Anwoh­ner. In einem Fall lie­ge der Scha­den an einem Gebäu­de schon bei 50.000 Euro. Dar­um soll­ten die Bäu­me gefällt und durch jün­ge­re Nach­pflan­zun­gen ersetzt werden.

- Advertisement -

Adri­an Kers­t­ing, Lei­ter Stra­ßen und Ver­kehr, sah den Som­mer­frost durch den Was­ser­ver­brauch der Bäu­me aller­dings als nicht belegt an. Viel­mehr sei­en nach den ver­gan­ge­nen tro­cke­nen Som­mern auch dort Ris­se an Gebäu­den durch Som­mer­frost ent­stan­den, wo gar kei­ne Bäu­me stün­den. Wenn man außer­dem jün­ge­re Bäu­me nach­pflan­ze, kön­ne dies nach eini­gen Jah­ren dann ja wie­der­um zu ähn­li­chen Pro­blem füh­ren, hieß es sinngemäß.

„Solan­ge man nicht mehr dar­über wis­se, ob die Wur­zeln die Schä­den ver­ur­sa­chen, soll­te man erst ein­mal nicht fäl­len“, gab Ulrich Hölt­mann (SPD) zu beden­ken. Die Abstim­mung fiel schließ­lich mit elf Nein-Stim­men bei drei Ent­hal­tun­gen zuguns­ten der Lin­den aus.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Vierbeinige Helfer: „Assistenzhund willkommen“ im Kreis Unna

Kreis Unna. "Assistenzhund willkommen" – so lautete zuletzt das Motto bei der Kreisverwaltung in Unna. Passend dazu tapsten die zwei Assistenzhündinnen Daika und Mascha...

Bestes Wanderwetter: 60 Teilnehmende folgen SSV-Einladung

Werne. Am vergangenen Sonntag fanden sich gut 60 Teilnehmende auf dem Gelände des Reit- und Fahrvereins St. Georg an der Südkirchener Straße ein, um...

Dirk Pohl finisht Berlin-Marathon – genauso schnell wie vor 35 Jahren

Werne. Wenn Dirk Pohl heute Abend (28.09.2022) wieder für die SPD im Stadtrat sitzt, stecken ihm 42,195 Kilometer in den Beinen. Denn der 61-Jährige...

Bildband porträtiert Frauen – Lebensträume auf dem Land

Werne. „Gekommen um zu bleiben“ heißt der neue Reportage-Bildband (Callwey Verlag) von Kerstin Rubel, für den sie 20 Frauen besucht hat, die sich auf...