Mittwoch, August 17, 2022

3G-Nachweis für Besuch der Dienststellen der Stadtverwaltung

Anzeige

Wer­ne. Wer ab dem kom­men­den Mon­tag, 6. Dezem­ber 2021, die Dienst­stel­len der Stadt­ver­wal­tung Wer­ne auf­su­chen will, muss einen aktu­el­len 3 G‑Nachweis (Geimpft, Gene­sen, Getes­tet) mit sich füh­ren. Dar­auf weist Ord­nungs­de­zer­nent Frank Gründ­ken hin.

Er beruft sich dabei auf die aktu­el­len Anpas­sun­gen der Coro­na-Schutz­ver­ord­nung. Die Ein­hal­tung die­ser Regeln wer­de am Ein­gangs­be­reich des Stadt­hau­ses für jeden Besu­cher geprüft.

- Advertisement -

Der Nach­weis sei durch einen gül­ti­gen Test­nach­weis zu erbrin­gen. Dabei dür­fe der Coro­na-Anti­gen-Test nicht älter als 24 Stun­den und der Coro­na-PCR-Test nicht älter als 48 Stun­den sein, heißt es weiter.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Kreis-Gesundheitsamt warnt: Nicht an falscher Stelle sparen

Werne/Kreis Unna. Um Gas und Energie zu sparen, möchten viele Hausbesitzer die Warmwassertemperatur absenken. Doch dadurch steigt die Legionellen-Gefahr, warnt das Kreis-Gesundheitsamt und rät:...

Senioren-Union Werne erkundet Müritz und Umgebung

Werne. Eine erlebnisreiche sechstägige Reise unternahmen 40 Mitglieder und Freunde der Senioren-Union der CDU Werne nach zweijähriger coronabedingter Pause. Ziel der diesjährigen Jahresfahrt war der...

Jugend-Feuerwehr übt: Retten, Bergen, Löschen und viel Spaß

Werne. Nach einer langen Pause war es am Samstag, 13. August 2022, wieder soweit: Die Jugendfeuerwehr Werne traf sich zum „Berufsfeuerwehrtag“ an der Feuerwache...

Jonathan Dammermann aus Werne bleibt Chef der JuLis im Kreis Unna

Werne/Kreis Unna. Der Kreisverband der Jungen Liberalen hat sich am Sonntag (14. August 2022) zu seinem Kreiskongress in Unna getroffen. Neben der Wahl des...