Mario Löhr nahm die Glückwünsche der Kreistagskandidatin Angelika Chur und vom Werner Ortsvereinsvorsitzenden Siegfried Scholz entgegen. Foto: SPD Werne
Mario Löhr nahm die Glückwünsche der Kreistagskandidatin Angelika Chur und vom Werner Ortsvereinsvorsitzenden Siegfried Scholz entgegen. Foto: SPD Werne
Anzeige

Werne. Auch die Delegierten des SPD-Ortsvereins Werne wählten beim Unterbezirksparteitag in Kamen den Landratskandidaten der Sozialdemokraten, Mario Löhr. Der Bürgermeister von Selm soll Michael Makiolla beerben, der kein viertes Mal kandidieren und nach 16 Jahren aufhören wird.

Mario Löhr wurde mit 99,2 Prozent der Stimmen zum Landratskandidaten der SPD im Kreis Unna gewählt. “Er ist der richtige Mann. Wir hoffen auf eine gute Zusammenarbeit”, signalisierte Siegfried Scholz, Ortsvereinsvorsitzender der SPD Werne, seine Unterstützung für Mario Löhr.

Anzeige

Als Spitzenkandidat für die Kreistagsfraktion der Genossen erhielt Martin Wiggermann, bisher stellvertretender Landrat, Listenplatz eins. Gute Aussichten auf einen Platz in der kommunalen Volksvertretung hat auch Hans-Jörg Piasecki aus Werne, der auf Listenplatz sieben geführt wird.

Zweieinhalb Wahlkreise wird es in Werne 2020 für den Kreistag in Unna geben. Der OV Werne einigte sich mit den Genossen aus Bergkamen auf Angelika Chur als Kandidatin für den geteilten. “Da haben wir eine gute Vertreterin auch für Werne gefunden”, ist Siegfried Scholz überzeugt.

Am 22. Juli lädt der SPD-Ortsvereinschef zur Mitgliederversammlung in die Mensa des Anne-Frank-Gymnasiums ein. Beginn ist um 19 Uhr.

Anzeige