Stellten die limitierte Sonderedition des Werne-Gutscheins vor: (v.l.) Martin Abinghoff (Sparkasse), Bürgermeister Lothar Christ und Carolin Brautlecht (Werne Marketing GmbH). Foto: Gaby Brüggemann
Stellten die limitierte Sonderedition des Werne-Gutscheins vor: (v.l.) Martin Abinghoff (Sparkasse), Bürgermeister Lothar Christ und Carolin Brautlecht (Werne Marketing GmbH). Foto: Gaby Brüggemann
Anzeige

Werne. Eine limitierte Sonderedition des Werne-Gutscheins soll mit tollen Rabatten die Kauflaune der Werner Bürger ankurbeln und so in schwierigen Corona-Zeiten die heimische Wirtschaft stärken (WERNEplus berichtete). Die Aktion der Werne Marketing GmbH wird möglich durch Sponsoring der Sparkasse an der Lippe und der Stadt Werne. 6500 Gutscheine in einem Gesamtwert von 100.000 Euro sind aufgelegt und können von Donnerstag, 2. Juli, an in den bekannten Verkaufsstellen der Tourist-Information und der Sparkassen-Hauptstelle am Markt, der Volksbank Kamen-Werne, Bücher Beckmann und dem Intersport Sporthaus erstanden werden.

„Auf in die Stadt – Wunsch erfüllen“, griffen Bürgermeister Lothar Christ, Martin Abdinghoff von der Sparkasse und Wirtschaftsförderin Carolin Brautlecht das Motto der Aktion auf und stellten die Goodwill-Aktion heute (1. Juli) im Stadthaus der Öffentlichkeit vor. Bei großzügigen Rabatten von 20 bis 30 Prozent werde man sich wohl sputen müssen, sagte Christ einen Run auf die Verkaufsstellen voraus.

Anzeige

Dort werden die Rabatt-Gutscheine in folgender Stückelung mit fest eingedruckten Preisen angeboten:

5000 Gutscheine á 10 Euro zum Preis von 8 Euro

1000 Gutscheine á 25 Euro zum Preis von 18 Euro

500 Gutscheine á 50 Euro zum Preis von 32 Euro.

Jeder Gutschein muss bar bezahlt werden. Pro Person werden Gutscheine im Gesamtwert von maximal 150 Euro ausgegeben, denn möglichst viele Kunden sollen die Möglichkeit zum Erwerb der lukrativen „Einkauf-Tickets“ zu bekommen.

„Wir haben die Corona-Pandemie in Werne und in Deutschland ganz gut im Griff, dennoch werden wir die Folgen noch lange spüren“, griff der Bürgermeister den ernsten Hintergrund der Aktion auf. So habe man sich in der Stadt gefragt, was das Gemeinwesen tun könne. So habe man beispielsweise zusammen mit dem Land 50 Prozent der Elternbeiträge für Kinderbetreuung und Offenen Ganztag übernommen (April/Mai und Juni/Juli), mehr Außengastronomie genehmigt oder den Baustart in der Bonenstraße verschoben, sagte er und verwies auf die Aktion „Sei loyal, kauf lokal“, in der Fotografin Susanne Kästner und Werner Geschäftsleute Gesicht zeigen. „Schenken Sie lokal“, heißt es folglich auch auf den Gutschein-Karten. „Das macht die Sache rund“, fand Brautlecht.

Mit den Kaufanreizen hofft man außerdem, den Kunden das Shoppen mit Maske ein wenig zu erleichtern. Außerdem komme ja noch hinzu, das ab Juli im Rahmen des Konjunkturpakets des Bundes auch die Mehrwertsteuer um drei Prozent gesenkt werde, vergaß Christ nicht zu erwähnen.

„Als Sparkasse vor Ort ist es uns wichtig, die Wirtschaft und die Gewerbetreibenden hier in Werne in dieser schwierigen Situation zu unterstützen“, sagte Martin Abdinghoff für den alleinigen Sponsor.

Die Gutscheine sind in jedem der 72 Geschäfte einlösbar, die sich bislang am System des Werne Gutscheins beteiligen. Auch nicht angeschlossene Händler können sich kurzfristig anmelden, schilderte die Wirtschaftsförderin und Geschäftsförderin von Werne Marketing das Prozedere. Die Formulare dazu können auf der Homepage abgerufen werden. Eine Teileinlösung der Gutscheine sei allerdings nicht möglich. „Ein großer Rabatt soll jetzt dazu ermuntern, größere Dinge zu kaufen“, sagte sie.

Die Tourist-Information ist am Donnerstag, 2. Juli und Freitag, 3. Juli, von 9 bis 13 Uhr und von 14.30 bis 17.30 Uhr und am Samstag, 4.Juli, von 10 bis 12 Uhr für hoffentlich viele Gutschein-Käufer geöffnet.

Alle Informationen zum Werne-Gutschein unter www.werne-gutschein.de

Anzeige