Die CDU schickt Marco Morten Pufke ins Rennen um das Amt des Landrats. Foto: Ariane Tamm-Pufke
Die CDU schickt Marco Morten Pufke ins Rennen um das Amt des Landrats. Foto: Ariane Tamm-Pufke
Anzeige

Kreis Unna. Nach seiner Bewerbungsrede folgte ein klares Ergebnis: Satte 95,7 Prozent der anwesenden Kreisvertreter wählten den Vorsitzenden des CDU-Kreisverbandes zu ihrem Landratskandidaten. Marco Morten Pufke wurde außerdem auf Platz eins der Reserveliste für den Kreistag gesetzt.

Der Bergkamener trug vorab seine Pläne für den Kreis Unna vor. „Mein oberstes Ziel ist, dass alle hier lebenden Menschen die Chance bekommen, ein selbstbestimmtes und zufriedenes Leben zu führen.“ Es gebe viel zu tun. Vor den Aufgaben eines Landrates habe er großen Respekt, so Pufke. „Ich freue mich aber sehr auf diese Herausforderung.“

Anzeige

Ihm zur Seite steht ein Team aus weiteren Frauen und Männern, die sich in den insgesamt 30 Wahlbezirken im Kreis Unna um ein Mandat im Kreistag bewerben. Die Plätze vier und zwölf der Reserveliste belegen Wilhelm Jasperneite und Hubert Hüppe aus Werne.

Die unter Corona-Bedingungen in der Stadthalle Unna abgehaltene Versammlung wurde vom Vorsitzenden der CDU Unna, Gerhard Meyer, geleitet. In einer der Zählpausen berichtete die stellvertretende CDU-Landesvorsitzende und Heimatministerin, Ina Scharrenbach, ebenfalls Mitglied im CDU Kreisverband Unna, aus der Landesregierung und dem Landtag.

Anzeige