Egal ob Handball, Fußball oder eine andere Sportart - die Erstklässler erhalten einen 50-Euro-Sportgutschein. Dieser Antrag der SPD wurde im Sportausschuss mit knapper Mehrheit angenommen. Foto: Wagner
Egal ob Handball, Fußball oder eine andere Sportart - die Erstklässler erhalten einen 50-Euro-Sportgutschein. Dieser Antrag der SPD wurde im Sportausschuss mit knapper Mehrheit angenommen. Foto: Wagner
Anzeige

Werne. Der Schulausschuss diskutierte am Donnerstag den Antrag der SPD-Fraktion, allen Erstklässlern einen Gutschein über eine einjährige Mitgliedschaft in einem Sportverein in Werne im Wert bis zu 50 Euro zur Verfügung zu stellen. Mit sieben Ja-Stimmen und sechs Gegenstimmen bei einer Enthaltung wurde dieser knapp angenommen. Die CDU hatte sich dagegen positioniert.

Ziel des SPD-Antrages sei es, mit der Heranführung der Kinder an einen Sportverein dem Bewegungsmangel entgegenzuwirken, begründete Gudrun Lohoff, Ratsfrau und Ausschussmitglied der Sozialdemokraten. “Uns greift die Idee zu kurz, da Nicht-Sportvereine ausgenommen sind. Wir müssten eher den Vereinen Geld in die Hand geben, damit diese kostenlose Angebote schaffen”, meinte CDU-Ratsherr Rolf Weißner.

Anzeige

Kinder, die bereits in einem Werner Verein Sport treiben, sollen den Gutschein für eine bestehende Mitgliedschaft einsetzen oder für ein weiteres Sportangebot in einem anderen Sportverein nutzen können. Kostenpunkt für diese – vorerst einmalige – Maßnahme: 12.600 Euro. Die Verwaltung stellte in ihrer Ausarbeitung fest: “Derzeit kann weder aus dem für 2020 veranschlagten Schuletat noch aus dem Sportetat eine Deckung dieser Mehraufwendungen erfolgen.” Es müssen also an anderer Stelle im Sportbudget Einsparungen vorgenommen werden.

Praktisch erhalten nun alle 252 Mädchen und Jungen, die nach den Sommerferien eingeschult werden, über ihre Eltern den 50-Euro-Gutschein. Mit diesem kann das Kind zu einem Werner Sportverein gehen und das Guthaben einlösen. Abschließend rechnet die Verwaltung mit den Vereinen ab.

Im Rahmen einer Erfolgskontrolle sei das Projekt zu bewerten. Das Ergebnis solle als Grundlage für eine eventuelle Fortführung des Projektes in den Folgejahren herangezogen werden.

Anzeige