Noch vor dem Corona-Lockdown führte die UWW ihre Wahlversammlung durch. Foto: Wagner
Noch vor dem Corona-Lockdown führte die UWW ihre Wahlversammlung durch. Foto: Wagner
Anzeige

“Wir wollen die Themen, die den Menschen auf den Nägeln brennen, weiter in die politischen Gremien tragen. Das ist uns in den vielen Jahren immer gut gelungen”, sagte Reinhard Stalz, Vorsitzender der Unabhängigen Wählergemeinschaft Werne e.V. (UWW), am Rande der Wahlversammlung im Restaurant L’Italiano, die kurz vor der Corona-Krise durchgeführt wurde. Seit Juni 1997 ist die UWW auf der politischen Bühne in der Lippestadt aktiv.

Bei der Kommunalwahl 2014 erreichte die UWW 6,2 Prozent der abgegebenen Stimmen, entsandte mit Michael Peters und Reinhard Stalz zwei Kandidaten in den Stadtrat und hat damit Fraktionsstärke. Der Vorsitzende führt auch die Reserveliste an. Auf Platz zwei und drei folgen Christian Weinreich und Dr. Thomas Gremme. Sie haben damit die besten Aussichten, in den Rat einzuziehen. Für die 19 Wahlbezirke wurden die Direktkandidaten – ebenso wie die Reserveliste – am Block einstimmig gewählt.

Anzeige

Helmut Stalz, Kreisvorsitzender der Freien Wähler, führte durch die harmonische Wahlversammlung. Sven Henning, zuständig für die Kommunalwahlen im Verwaltungservice der Stadt Werne, stand für offene Fragen der UWW-Mitglieder zur Verfügung.

“Ich wünsche Ihnen viel Erfolg im Wahlkampf. Vielleicht klappt es ja mit einem Direktmandat”, ermunterte Helmut Stalz die Gewählten.

Sein Bruder Reinhard äußerte sich zufrieden über die harmonische und problemlos durchgeführte Veranstaltung. Im Juni wolle die UWW den Kampf um die Stimmen für die Kommunalwahl am 13. September 2020 aufnehmen. “Wir werden nun die genauen Themen erarbeiten und diese über unsere Info-Stände und Aktionen kommunizieren – wie immer ganz nah’ an den Bürgern”, so der Fraktionsvorsitzende. Bei der Bürgermeister-Wahl gebe der Vorstand keine Empfehlung ab. “Wir sind mit Lothar Christ zwar nicht immer einer Meinung, doch der Umgang ist respektvoll, die Zusammenarbeit gut”, erklärte er.

Erneut einstimmig verlief schließlich auch die Wahl der Delegierten für die Kreisvertreterversammlung am 3. April: Reinhard Stalz, Christian Weinreich, Michael Peters, Hermann Havers und Karsten Meinke stimmen für die UWW ab.

Anzeige