Mittwoch, Oktober 5, 2022

„Vater des Bürgerbusses“: Ehrenpreis für Joseph Streyl

Anzeige

Asche­berg. Seit 17 Jah­ren ver­bin­det der Bür­ger­bus die Orts­tei­le Asche­berg, Davens­berg und Her­bern, so dass die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger auch ohne Auto zwi­schen den Orts­tei­len und den Bahn­hö­fen mobil sein können.

„Dass der Bür­ger­bus bereits so vie­le Jah­re lang stets zuver­läs­sig fährt, das haben wir ganz sicher auch dem gro­ßen Ein­satz von Joseph Streyl zu ver­dan­ken“, erklärt Bür­ger­meis­ter Tho­mas Stohl­drei­er. Von Anfang an hat­te Streyl als Vor­sit­zen­der des Bür­ger­bus­ver­eins stets ver­läss­lich orga­ni­siert, dass die ehren­amt­li­chen Fah­re­rin­nen und Fah­rer ihren Dienst gut absol­vie­ren konn­ten – in enger Zusam­men­ar­beit im Vor­stand mit Geschäfts­füh­rer Jochen Syrig.

- Advertisement -

„Über die Jah­re muss­te der Bür­ger­bus­ver­ein sich immer wie­der an aktu­el­le Gege­ben­hei­ten anpas­sen, zum Bei­spiel an die gro­ßen Ein­schrän­kun­gen wäh­rend der Coro­na-Pan­de­mie oder an kurz­fris­ti­ge Stra­ßen­sper­run­gen“, erklärt Bür­ger­meis­ter Tho­mas Stohl­drei­er. „Dass all dies immer rei­bungs­los geklappt hat, dar­um hat sich Joseph Streyl stets sehr umsich­tig und zuver­läs­sig geküm­mert. Als Mit­be­grün­der des Bür­ger­bus­ver­eins kann er ohne wei­te­res als ‚Vater des Bür­ger­bus­ses‘ bezeich­net werden.“

Seit Bestehen des Bür­ger­bus­ses hat­te Streyl mit viel Herz­blut und Enga­ge­ment unter ande­rem neue Fah­re­rin­nen und Fah­rer ange­wor­ben und ein­ge­führt, den Kon­takt zur Ver­wal­tung und zur RVM gehal­ten und die not­wen­di­ge, tech­ni­sche War­tung des Fahr­zeugs orga­ni­siert. Wich­tig war ihm auch immer ein guter Zusam­men­halt im Team der Fah­re­rin­nen und Fah­rer. „Für die Gemein­de hat Joseph Streyl sehr viel ehren­amt­li­che Zeit inves­tiert und eine groß­ar­ti­ge Leis­tung voll­bracht“, so Tho­mas Stohldreier. 

Als Aner­ken­nung dafür über­reich­te ihm Bür­ger­meis­ter Tho­mas Stohl­drei­er nun den Ehren­preis der Gemein­de Asche­berg. Joseph Streyl selbst war von der gro­ßen Aner­ken­nung mit dem Ehren­preis sehr über­rascht und bedank­te sich spon­tan mit den Wor­ten: „Dies ist ein Aus­druck für das gesam­te Team beim Bürgerbus.“

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Vandalen zündeln in öffentlicher Toilette am Busbahnhof

Werne. "Wegen Vandalismus vorübergehend geschlossen", stand auf einem Schild an der erst vor einem halben Jahr eröffneten Toilette am Busbahnhof. Es habe gebrannt, bestätigte...

Neuer Sim-Jü-Song: Sänger Reneé Bieder dreht das „Kettenkarussell”

Werne. Er hat es wieder getan: Nach "Du bist das Größte was es gibt" bringt Reneé Bieder neun Jahre später erneut ein Sim-Jü-Lied heraus....

DM der Schulen: Heimische Mountainbiker lassen aufhorchen

Werne/Berlin. Bei den deutschen Schulsportmeisterschaften im Mountainbiken in Berlin erreichte das Gymnasium St. Christophorus hervorragende Ergebnisse. Ausrichter war der Bund Deutscher Radfahrer, der in ganz...

Neues Werk beleuchtet Klosterkirche der Kapuziner in Werne

Werne. Anlässlich des nachgeholten 350. Kapuzinerkloster-Jubiläums stellte Dr. Anke Barbara Schwarze am vergangenen Sonntag (02.10.2022) den neuen Kirchenführer vor. Konzipiert wurde das Werk bereits...