Donnerstag, Februar 22, 2024

Bienenrettung aus einem Kaugummi-Automaten in Selm

Anzeige

Selm. Flächenversiegelung, Pestizideinsatz und Monokulturen erschweren das Leben von Bienen und Insekten. Um dem entgegenzuwirken, steht ab sofort am Amtshaus in Selm-Bork neben der Bushaltestelle ein gelber Bienenfutterautomat.

Er gehört zu einem bundesweiten Projekt mit über 150 Standorten.

- Advertisement -

In dem ehemaligen Kaugummiautomaten werden im Frühjahr und Sommer spezielle Samenmischungen gegen ein kleines Entgelt ausgegeben. Aktuell können sich kleine und große Bienenfreunde für 50 Cent Wildkrokusse aus dem Automaten ziehen und einpflanzen. 

Ziel ist es, neue Nahrungsquellen für Wild- und Honigbienen zu schaffen und spielerisch für das akute Thema des Insektensterbens zu sensibilisieren.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Optionen satt: XXL-Berufsmesse ermöglicht viele Kontaktaufnahmen

Kreis Unna. Rund 1.000 Einladungen - vor allen Dingen an Schülerinnen und Schüler - sind vor der Messe „Mission Ausbildung“ verschickt worden. Ein Großteil...

Jugend des KV Rünthe feierte Karneval

Rünthe. Am 10. Februar 2024 feierte die Jugend des Kanuvereins Rünthe bei schönem Frühjahrswetter im Kanuvereinsheim in Rünthe ihre jährliche Karnevalsfeier. Dort kamen die Buntesten,...

Versuchtes Tötungsdelikt in Bönen – Rettungshubschrauber im Einsatz

Bönen. Am Dienstagmorgen (06.02.2024) wurde eine 40 Jahre alte männliche Person aus Bönen mit Stichverletzungen mit einem Rettungshubschrauber einem Dortmunder Krankenhaus zugeführt. Das teilen...

Flucht vor der Polizei endet auf einem Feld in Lünen

Lünen. Während einer Unfallaufnahme der Lüner Polizei auf der Brambauerstraße in Lünen-Brambauer überholte eine Mercedes-Fahrerin am Sonntagmorgen (04.02.2024) um 5.08 Uhr mit riskantem Fahrstil...