Dienstag, Mai 17, 2022

Nordkirchen, Ascheberg, Senden: Gemeinsames Impfangebot

Anzeige

Nordkirchen/Ascheberg. Das gemein­sa­me Impf­zen­trum der Gemein­den Sen­den, Nord­kir­chen und Asche­berg wird am kom­men­den Wochen­en­de (Frei­tag, 10., bis Sonn­tag, 12. Dezem­ber) an den Start gehen und rund 2.800 Bür­ge­rin­nen und Bür­gern die Mög­lich­keit bie­ten, eine Erst‑, Zweit‑, oder auch Boos­ter­imp­fung gegen COVID-19 zu bekommen.

Dazu stellt die Gemein­de Asche­berg die nöti­ge Infra­struk­tur in der Turn­hal­le an der Nord­kir­che­ner Stra­ße 8 zur Ver­fü­gung. Bereits am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de wur­den dort zen­tral 2.800 Imp­fun­gen ermöglicht.

- Advertisement -

„Wir freu­en uns sehr, dass sich auf den gemein­sa­men Auf­ruf mit der Gemein­de Sen­den so vie­le medi­zi­ni­sche Fach­an­ge­stell­te, Ärz­tin­nen und Ärz­te, sowie Phar­ma­zeu­tisch-Tech­ni­sche Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter gemel­det haben“, macht Nord­kir­chens Bür­ger­meis­ter Diet­mar Berg­mann deut­lich. Und Sebas­ti­an Täger, Bür­ger­meis­ter der Gemein­de Sen­den, ergänzt: „Nur mit vie­len Hel­fern, unter ande­rem auch der Orts­ver­bän­de des Roten Kreu­zes, der Frei­wil­li­gen Feu­er­weh­ren und der Ver­wal­tun­gen ist ein sol­ches Ange­bot über­haupt umsetz­bar. Unser Dank rich­tet sich an alle, die hier Ein­satz zeigen.“

Unter­stützt wird das Impf­an­ge­bot auch durch den Kreis Coes­feld, der den Impf­stoff von Bio­n­tech und Moder­na bestellt und lie­fert sowie das medi­zi­ni­sche und phar­ma­zeu­ti­sche Per­so­nal anstellt.

Für Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, die sich in Asche­berg imp­fen las­sen möch­ten, bleibt das Anmel­de­ver­fah­ren wie gehabt: Über das bekann­te Online-Buchungs­por­tal des Krei­ses Coes­feld, www.impfstellen-drk-coe.de, kön­nen ab Mitt­woch, 8. Dezem­ber, 12 Uhr, Impf­ter­mi­ne gebucht werden.

Eine Wahl des Impf­stof­fes besteht nicht. Pati­en­ten unter 30 Jah­ren wer­den mit dem Impf­stoff der Fir­ma Bio­n­tech geimpft. Boos­ter-Imp­fun­gen sind fünf Mona­te nach der Zweit-Imp­fung mög­lich. Die Imp­fung in der Impf­stel­le Asche­berg ist nur mit einem Ter­min möglich.

Zum Impf­ter­min mit­zu­brin­gen sind der Impf­aus­weis und der Per­so­nal­aus­weis sowie die schrift­li­che Bestä­ti­gung des Impf­ter­mins (mit QR-Code), die nach erfolg­rei­cher Ter­min­bu­chung per E‑Mail zuge­sen­det wird.

Im Impf­zen­trum besteht die Pflicht, eine medi­zi­ni­sche Mas­ke zu tra­gen und Abstand zu hal­ten. Es wird drin­gend emp­foh­len, vor dem Impf­ter­min einen Coro­na-Schnell­test zu machen. An der Impf­stel­le wird kei­ne Tes­tung ange­bo­ten. Eine Imp­fung kann nur erhal­ten, wer sym­ptom­frei ist und kein Fie­ber hat.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Randalierer schlägt in Bergkamen auf Autos ein: Polizei nimmt ihn fest

Bergkamen. Ein alkoholisierter Randalierer hat am frühen Sonntagmorgen (15.05.2022) für einen Polizeieinsatz in Bergkamen gesorgt. Das berichtet die Kreispolizeibehörde Unna. Der 24-Jährige aus Nordwalde schlug...

Eis aus Stockum versüßt ab jetzt den Hafenbesuch in Rünthe

Werne/Rünthe. Der Frühsommer präsentiert sich aktuell mit warmen Temperaturen. Ein perfekter Zeitpunkt für Jungunternehmer Peter Telgmann, die Expansion seiner Eismanufaktur weiter voranzutreiben. Daher gibt...

Alkohol, Drogen und Medikamente: Polizei kontrolliert an der B233

Bergkamen/Kreis Unna. „Allgemeine Verkehrskontrolle, Ihren Führerschein und die Fahrzeugpapiere bitte!“ Nahezu im Minutentakt sind am Donnerstag (05.05.2022) auf dem Parkplatz des Technischen Hilfswerks (THW)...

Neues Team plant Jacobi- und St. Anna-Kirmes in Ascheberg

Ascheberg. Die größte Dorfkirmes im Münsterland wirft ihre Schatten voraus. „Ich freue mich sehr, dass die Jacobi-Kirmes in diesem Jahr vom 30. Juli bis...