Montag, März 20, 2023

Nordkirchen, Ascheberg, Senden: Gemeinsames Impfangebot

Anzeige

Nordkirchen/Ascheberg. Das gemein­sa­me Impf­zen­trum der Gemein­den Sen­den, Nord­kir­chen und Asche­berg wird am kom­men­den Wochen­en­de (Frei­tag, 10., bis Sonn­tag, 12. Dezem­ber) an den Start gehen und rund 2.800 Bür­ge­rin­nen und Bür­gern die Mög­lich­keit bie­ten, eine Erst‑, Zweit‑, oder auch Boos­ter­imp­fung gegen COVID-19 zu bekommen.

Dazu stellt die Gemein­de Asche­berg die nöti­ge Infra­struk­tur in der Turn­hal­le an der Nord­kir­che­ner Stra­ße 8 zur Ver­fü­gung. Bereits am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de wur­den dort zen­tral 2.800 Imp­fun­gen ermöglicht.

- Advertisement -

„Wir freu­en uns sehr, dass sich auf den gemein­sa­men Auf­ruf mit der Gemein­de Sen­den so vie­le medi­zi­ni­sche Fach­an­ge­stell­te, Ärz­tin­nen und Ärz­te, sowie Phar­ma­zeu­tisch-Tech­ni­sche Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter gemel­det haben“, macht Nord­kir­chens Bür­ger­meis­ter Diet­mar Berg­mann deut­lich. Und Sebas­ti­an Täger, Bür­ger­meis­ter der Gemein­de Sen­den, ergänzt: „Nur mit vie­len Hel­fern, unter ande­rem auch der Orts­ver­bän­de des Roten Kreu­zes, der Frei­wil­li­gen Feu­er­weh­ren und der Ver­wal­tun­gen ist ein sol­ches Ange­bot über­haupt umsetz­bar. Unser Dank rich­tet sich an alle, die hier Ein­satz zeigen.“

Unter­stützt wird das Impf­an­ge­bot auch durch den Kreis Coes­feld, der den Impf­stoff von Biontech und Moder­na bestellt und lie­fert sowie das medi­zi­ni­sche und phar­ma­zeu­ti­sche Per­so­nal anstellt.

Für Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, die sich in Asche­berg imp­fen las­sen möch­ten, bleibt das Anmel­de­ver­fah­ren wie gehabt: Über das bekann­te Online-Buchungs­por­tal des Krei­ses Coes­feld, www.impfstellen-drk-coe.de, kön­nen ab Mitt­woch, 8. Dezem­ber, 12 Uhr, Impf­ter­mi­ne gebucht werden.

Eine Wahl des Impf­stof­fes besteht nicht. Pati­en­ten unter 30 Jah­ren wer­den mit dem Impf­stoff der Fir­ma Biontech geimpft. Boos­ter-Imp­fun­gen sind fünf Mona­te nach der Zweit-Imp­fung mög­lich. Die Imp­fung in der Impf­stel­le Asche­berg ist nur mit einem Ter­min möglich.

Zum Impf­ter­min mit­zu­brin­gen sind der Impf­aus­weis und der Per­so­nal­aus­weis sowie die schrift­li­che Bestä­ti­gung des Impf­ter­mins (mit QR-Code), die nach erfolg­rei­cher Ter­min­bu­chung per E‑Mail zuge­sen­det wird.

Im Impf­zen­trum besteht die Pflicht, eine medi­zi­ni­sche Mas­ke zu tra­gen und Abstand zu hal­ten. Es wird drin­gend emp­foh­len, vor dem Impf­ter­min einen Coro­na-Schnell­test zu machen. An der Impf­stel­le wird kei­ne Tes­tung ange­bo­ten. Eine Imp­fung kann nur erhal­ten, wer sym­ptom­frei ist und kein Fie­ber hat.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Erfolgreiche Bombenräumung im künftigen Jubiläumswald

Bergkamen. Auf dem Gelände des zukünftigen Jubiläumswaldes an der Overberger Straße hat der Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Arnsberg am Dienstag, 14. März, zwei Bombenblindgänger aus...

Zu nass für den Straßenbau: Verlängerung an der Mühlenstraße

Werne-Horst/Stockum. Längst sollte der Verkehr parallel zum neuen Radweg zwischen Stockum und Horst rollen - doch wetterbedingt verzögern sich die Arbeiten am Asphalt an...

Werne-Krimi-Reihe: Gute Nachricht für alle Wischkamp-Fans

Herbern/Werne. Im Dezember 2022 gab Autorin Renate Behr bekannt, dass mit dem Ende November erschienenen 15. Band der Werne-Krimi-Reihe kein weiterer Einzelband mehr erscheinen...

Neue Reihe für Familien: „Kids“ – Kultur in Nordkirchen

Nordkirchen. „Kids“ – das steht für „Kultur in der Schlossgemeinde“ und ist die neue Kulturreihe der Schlossgemeinde Nordkirchen. „Kids“ steht dabei für ein vielfältiges,...