Eine Zwergfledermaus gibt es bei der Exkursion wahrscheinlich auch zu sehen. Foto Christian Giese
Eine Zwergfledermaus gibt es bei der Exkursion wahrscheinlich auch zu sehen. Foto Christian Giese
Anzeige

Nordkirchen. Wenn es dunkel wird, kommen die kleinen, flauschigen Insektenjäger aus ihren Verstecken. Rund um das Schloss Nordkirchen gibt es eine Vielzahl von Fledermäusen aus verschiedenen Arten der Spezies zu beobachten.

Am Freitag, 27. August, bietet das Exkursionsprogramm der Schlösserachse Nordkirchen – Westerwinkel die Möglichkeit, einen spannenden Einblick in den Lebensraum der kleinen Säugetiere zu bekommen. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr und dauert etwa zwei Stunden. Das kündigt die Gemeinde Nordkirchen an.

Anzeige

Die Fledermaus-Exkursion am Schloss Nordkirchen mit dem Biologen Martin Relligmann beginnt bei Anbruch der Dunkelheit. Dann können die Teilnehmer die Tiere hoch am Abendhimmel entdecken. Während die Zwergfledermäuse in ihrem flatterhaften Flug die Exkursionsgruppe umkreisen, könnte es auch gelingen, die Wasserfledermäuse bei ihrem Anflug auf die Schlossgräften und anschließend bei der Jagd nach Mücken über den Wasserflächen vor dem Schloss zu beobachten.

Die abendliche Exkursion ist auch für Kinder geeignet. Die Teilnahme kostet 8 Euro pro Person. Der Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben. Anmeldeschluss ist der 20. August.

Anmeldung bei der Tourist-Information Nordkirchen, unter Tel. 02596 917-500.

Anzeige