Eine Wurst im Hubsteiger am Balkon? Die Kunstaktion von Künstler Garvin Dickhof in Bergkamen macht das möglich. Foto: Volkmer
Anzeige

Bergkamen. Essen und Getränke kommen per Lieferdienst bis an die Tür. Doch dass eine Kunstaktion samt heißem Würstchen über den Balkon kommt, ist ungewöhnlich. So geschehen jetzt in Bergkamen.

Das Publikum muss nicht immer zur Kunst kommen. Es geht auch andersherum: Mit dem Projekt Stadtbesetzung 2021 bringen das Kultursekretariat NRW Gütersloh und das Kulturreferat Bergkamen Kunst unmittelbar hin zu den Menschen. An zwei Aktionstagen sucht der Künstler Garvin Dickhof im Stadtgebiet das Gespräch mit den Bewohnern. Nicht auf der Straße, sondern in luftigen Höhen, so am Freitag zum Start der zweitägigen Aktion „Hebebalkon – zu Besuch auf Balkonien“.

Anzeige

Im Innenhof der Konrad-Adenauer-Straße und Theodor-Heuss-Straße sowie am Stadtfenster stoppte der Viersener zum Auftakt an geeigneten Balkonen, nachdem er sich bei den Bewohnern, die ihn in seinem unübersehbaren Vehikel bereits entdeckt hatten, eine Erlaubnis für seinen Besuch eingeholt hatte.

Mit dem selbst gesteuerten Hebebalkon ging es auf Augenhöhe, um sich dann mit den Menschen über Themen wie Urlaub und Nachbarschaft zu unterhalten. „Das waren nette Gespräche, zum Beispiel darüber, wie es ist, den Urlaub auf Balkonien zu verbringen“, berichtete der Künstler nach seinen ersten beiden Begegnungen.

Dickhof hatte sein Gefährt zu einem voll ausgestatteten Balkon inklusive Blumenkästen und Grill umgestaltet und kam nicht mit leeren Händen. „Ich bringe Bratwurst, Brötchen und Getränke mit und freue mich, wenn die Menschen dann Ketchup und Gläser zur Verfügung stellen. So kommt man schnell ins Gespräch“, so der Kulturpädagoge.

Am Samstag, 17. Juli, war der Hebebalkon in Oberaden an der Hans-Böckler-Straße auf Besuchstour. Am 2. und 3. August kommt Garvin Dickhof dann mit der Aktion „Sperrmüllambulanz – jedes verdient eine zweite Chance“ zurück nach Bergkamen.

Anzeige