Dienstag, September 27, 2022

Lange Wartezeiten bei Ikea in Kamen nur am Vormittag

Anzeige

Kamen. Tra­di­tio­nell gehö­ren die Sams­ta­ge im Dezem­ber zu den ver­kaufs­stärks­ten beim Möbel­rie­sen Ikea. Jetzt öff­ne­te das Ein­rich­tungs­haus erst­mals an einem Sams­tag unter den neu­en Coro­na-Maß­nah­men, die vor­schrei­ben, dass im Groß- und Ein­zel­han­del mit mehr als 800 Qua­drat­me­tern Flä­che höchs­tens eine Per­son pro 20 Qua­drat­me­ter anwe­send sein darf. Je nach­dem, wann die Kun­den ein­kauf­ten, führ­te dies zu Wartezeiten.

Isma­el Kaya steu­er­te die Filia­le mit rund 18.000 Qua­drat­me­tern Ver­kaufs­flä­che erst gegen 13 Uhr an und erle­dig­te sei­nen Ein­kauf schnel­ler als erwar­tet. „Blöd war nur, dass wir rund 15 Minu­ten an der Kas­se war­ten muss­ten“, sag­te der Iser­loh­ner. „Ich bin posi­tiv über­rascht. Ich habe ohne gro­ßes Suchen einen Park­platz bekom­men und muss­te beim Rein­ge­hen gar nicht war­ten“, zeig­te sich Sig­rid Mer­tens aus Unna am Sams­tag­mit­tag ange­tan. Sie betrat das Möbel­haus erst gegen 13.30 Uhr. Wäre sie drei­ein­halb Stun­den frü­her zur Öff­nung der Kamener Filia­le erschie­nen, hät­te sie sich in eine lan­ge War­te­rei­he ein­rei­hen müssen.

- Advertisement -

Ein­rich­tungs­haus muss Bezu­cher­an­zahl erneut verringern

Einer der Ord­ner, der sei­nen Namen nicht ange­ben woll­te, berich­te­te von lan­gen War­te­schlan­gen an Kun­den, die sich bereits eine hal­be Stun­de vor der Öff­nung des Ein­rich­tungs­hau­ses bil­de­ten. „Das war schon etwas chao­tisch, weil so vie­le Leu­te gleich­zei­tig gekom­men sind“, berich­te­te der Mit­ar­bei­ter der Sicher­heits­fir­ma. Von ihm war auch zu erfah­ren, dass sich aktu­ell 971 Men­schen gleich­zei­tig in der Filia­le auf­hal­ten kön­nen, dies sei­en rund 600 weni­ger als bei den vor­he­ri­gen Beschrän­kun­gen. Besu­cher und Ord­ner wer­den bei Ikea im Ein­gan­ges­be­reich über ein gro­ßes Dis­play über die aktu­el­le Zahl infor­miert, die sich mit jedem Durch­gang durch die Ein­gangs-Dreh­tür verändert.

Die neue, erlaub­te Besu­cher­zahl woll­te das Unter­neh­men auf Anfra­ge nicht bestä­ti­gen. Unter­neh­mens­spre­che­rin Kim Steu­er­wald unter­strich aber, dass seit Anfang Dezem­ber die aktu­el­len Beschlüs­se zur Ein­däm­mung der Pan­de­mie in allen 54 Ein­rich­tungs­häu­sern umge­setzt wer­den. „Mit­ar­bei­ter und das Sicher­heits­per­so­nal auf der Flä­che wer­den natür­lich eben­falls mit­ge­zählt“, erklär­te die Spre­che­rin. Ins­ge­samt sei­en die neu ver­schärf­ten Abstands­be­din­gun­gen in den Häu­sern ver­hält­nis­mä­ßig leicht umzu­set­zen. „Wir sind in der glück­li­chen Situa­ti­on, dass das Kon­zept, wel­ches wir von Anfang an imple­men­tiert hat­ten, tat­säch­lich die Ver­än­de­run­gen in den ver­gan­ge­nen Mona­ten abdeckt“, so Steuerwald.

Tipps gegen lan­ge Wartezeiten

Um lan­ge War­te­schlan­gen an den kom­men­den Sams­ta­gen mög­lichst zu ver­mei­den, ist das Unter­neh­men in den Sozia­len Medi­en sehr aktiv. „Wir nut­zen alle unse­re Kanä­le, um die Kun­den dar­auf hin­zu­wei­sen, dass sie ange­sichts der aktu­el­len Situa­ti­on mög­lichst unter der Woche sowie allei­ne oder maxi­mal zu zweit zu uns kom­men. Wir sehen, dass das gut funk­tio­niert, um den Spit­zen ent­ge­gen zu wir­ken“, erklär­te Steu­er­wald wei­ter. Die Spre­che­rin wies zudem auf das Ser­vice­an­ge­bot Click & Collect hin, bei dem Kun­den die online bestell­te Ware im Ein­rich­tungs­haus ihrer Wahl abho­len kön­nen, ohne dafür erst durch den gan­zen Laden lau­fen zu müssen.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Corona in Werne: 31 neue Infektionen nach dem Wochenende

Werne/Kreis Unna. Dem Kreisgesundheitsamt sind über das Wochenende und am Montag (26. September 2022) 31 neue Infektionen mit dem Coronavirus in Werne übermittelt worden. Im...

Kinder- und Jugendparlament: „Zaghaftigkeit” und „Querstellen”

Werne. Die Schaffung eines Jugend- und Kinderparlaments wurde in der vergangenen Jugendhilfe-Ausschuss-Sitzung auf die lange Bank geschoben. Damit wollen sich Antragsteller Bündnis 90/Die Grünen...

Dieter Schimmel bleibt Vorsitzender der Senioren in Werne

Werne. Dieter Schimmel heißt der neue und alte Vorsitzende der Seniorenvertretung Werne. Im Rahmen der turnusmäßigen Zusammenkunft am Mittwoch, 21. September, im Stadthaus wurde er...

Mountain-Bike-Parcours im Dahl: Idee findet viel Zustimmung

Werne. Nachdem im Rahmen einer Unterschriftenaktion rund 25 Jugendliche im Mai 2022 den Wunsch nach Einrichtung einer Mountain-Bike-Stecke in Werne beim Bürgermeister hinterlegten,...