Gesche Ahmann und Martin Wolf von der Bauverwaltung begutachten mit Bauleiter Uwe Gerstmann von der Firma Wellering die Muster für die Platzgestaltung. Foto: Gemeinde Ascheberg
Gesche Ahmann und Martin Wolf von der Bauverwaltung begutachten mit Bauleiter Uwe Gerstmann von der Firma Wellering die Muster für die Platzgestaltung. Foto: Gemeinde Ascheberg
Anzeige

Ascheberg. Im kommenden Jahr wird der neue Vollsortimenter Hit im Ortskern von Ascheberg gebaut. Zeitgleich wird auch der Eschenplatz am derzeitigen K+K-Markt neugestaltet. Jetzt stehen verschiedene Gestaltungselemente für den Platz zur Auswahl: die Oberflächenbeläge, Sitzbänke, Leuchten und Abfallbehälter.

Kurzfristig hat die Tiefbauabteilung gemeinsam mit den Mitarbeitern des Garten- und Landschaftsbaubetriebs Wellering bis Freitag, 18. Dezember, alle Kräfte gebündelt, um eine Musterfläche am K+K zu pflastern und Beispiele für die Sitzbänke, Leuchten und Abfallbehälter aufzustellen. Schilder von den Landschaftsarchitekten Lohaus Carl Köhlmos erläutern an der Musterfläche die einzelnen Elemente.

Anzeige

Über ein Online-Formular auf www.ascheberg.de/bauen-wohnen/platzgestaltung.html können die Bürgerinnen und Bürger noch bis zum 25. Januar 2021 ihre Meinung zu den Mustern abgeben. Das Online-Formular können Passanten auch ganz bequem über ihr Smartphone ausfüllen. An den Musterflächen verweist ein QR-Code direkt zur entsprechenden Webseite. Für Rückfragen steht Martin Wolf in der Bauverwaltung unter Telefon: 02593 / 609-6014 oder wolf@ascheberg.de zur Verfügung.

Vom 06. Januar 2021 an werden auch die Pläne für den Vollsortimenter Hit in der Verwaltung offengelegt. Diese können auf der Webseite www.ascheberg.de oder im Einzelfall nach Terminvereinbarung in der Bauverwaltung, Telefon: 02593 / 609-6014, E-Mail: wolf@ascheberg.de, an der Dieningstraße 7 eingesehen werden. Nach einer Vorberatung im Bau- und Planungsausschuss und einem Satzungs- und Feststellungsbeschluss im Rat wird der Flächennutzungsplan der Aufsichtsbehörde zur Genehmigung vorgelegt. Nach der Genehmigung und Bekanntmachung werden die Pläne rechtswirksam.

Anzeige