Samstag, Juni 3, 2023

„Einkaufen und genießen” lockt auch am Sonntag in die Innenstadt

Anzeige

Wer­ne. Das ers­te Gro­ße­vent des Jah­res in der Innen­stadt hat einen guten Start hin­ge­legt. Der Genuss­früh­ling bie­tet auch am heu­ti­gen Sonn­tag, 23. April, ab 11 Uhr noch ein­mal reich­lich Essen, regio­na­le Pro­duk­te zum Mit­neh­men sowie Pflan­zen, Blu­men und Beson­de­res. Dazu steigt von 13 bis 18 Uhr der ver­kaufs­of­fe­ne Sonntag.

Kuli­na­ri­sche Genüs­se für jeden Geschmack. Wer beim Genuss­früh­ling durch die Innen­stadt bum­melt, hat die Wahl. Von süß über def­tig bis hin zu vegan. Für zwei Tage ist der Bereich das El Dora­do für Genuss­men­schen und Hung­ri­ge. Ob zum sofor­ti­gen Ver­zehr oder zum Mit­neh­men für den Genuss zu Hau­se – alles ist möglich.

- Advertisement -

Statt im Selbst­be­die­nungs-Ver­kaufs­raum auf dem Hof Feld­mann in Her­bern ist Lau­ra Hors­trup bereits zum zwei­ten Mal beim Genuss­früh­ling dabei. Apfel­saft, Nudeln bis hin zu Eier­li­kör stam­men aus eige­ner Pro­duk­ti­on. Abge­run­det wird das Ange­bot mit sai­so­na­lem Gemü­se. „Vor­her hat­ten wir einen klei­nen Kühl­schrank an der Stra­ße, den Laden haben wir vor drei Jah­ren ein­ge­rich­tet. Es ist aber auch schön, bei sol­chen Ver­an­stal­tun­gen direkt mit den Leu­ten über die Pro­duk­te ins Gespräch zu kom­men“, sag­te sie.

Ein paar Meter wei­ter steht auf dem Markt­platz der Truck von „Veggie Foods”. Der Name ist Pro­gramm. „Egal ob Döner oder Buri­tos bis hin zu Pom­mes in ver­schie­de­nen Varia­tio­nen – alles ist bei uns zu 100 Pro­zent vegan“, sagt die Gel­sen­kir­chene­rin Danie­la Noia. Schon auf dem Weih­nachts­markt hat das Ange­bot vie­le Men­schen ange­lockt, auch jetzt lau­fen die Geschäf­te wie­der gut.

Bei Danie­la Noia kom­men im Rah­men des Genuss­früh­lings alle Freun­de vega­ner Kost auf ihre Kos­ten. Foto: Volkmer 

Der zwi­schen­zeit­li­che Regen am Sams­tag­abend kann die posi­ti­ve Stim­mung kaum stö­ren, denn es gibt reich­lich über­dach­te Sitz­plät­ze, sodass ganz tro­cken geges­sen wer­den kann. Das eine oder ande­re Bier fließt eben­falls. Vor allen Din­gen die Anhän­ger des BVB, die nicht auf dem hei­mi­schen Sofa die Über­nah­me der Tabel­len­füh­rung in der Bun­des­li­ga schau­en, haben Grund zur Freude.

Wer gesät­tigt ist, kann sich ganz ent­spannt auf das Ein­kau­fen an den ande­ren Stän­den kon­zen­trie­ren. Klei­der für Pup­pen gibt es eben­so wie Deko­ra­ti­ons­ar­ti­kel und Grün­zeug, was Bal­kon und Gar­ten in der kom­men­den Zeit ver­schö­nern kann.

Wei­te­re Impres­sio­nen vom Genuss­früh­ling sehen Sie hier.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Schülerfirma am GSC: Daumen drücken für Berlin

Werne. Nur noch eine Woche, dann steht das große Bundesfinale für Schülerfirmen in Berlin auf dem Programm. Als Motivator besuchte Bürgermeister Lothar Christ am...

Dezentrale Unterbringung Geflüchteter bewährt sich

Werne. In der Stadt Werne leben derzeit 558 Geflüchtete, davon stammen 285 Personen aus der Ukraine. Wie die Dezernentin für Soziales und Bürgerangelegenheiten, Kordula...

Lesetipp der Woche: Ein Bilderbuchspaß für mutige Kinder

Werne. Es ist Samstag. Zeit für den wöchentlichen Lesetipp von Bücher Beckmann, präsentiert von WERNEplus: DIVA allein im Wald. Die Pudeldame Diva genießt ihr Leben...

Intelligente Ampel statt Kreisel für Kamener Straße

Werne. „Der Kreisverkehr an der Kamener Straße ist Geschichte. Das wird vom Baulastträger Straßen.NRW nicht mitgetragen“, informierte Dezernent Ralf Bülte am Donnerstag, 1. Juni...