Donnerstag, September 29, 2022

Über-80-Jährige aus Werne können bald einen Impftermin machen

Anzeige

Wer­ne. Eine Ter­min­ver­ein­ba­rung für das Impf­zen­trum in Unna ist ab dem kom­men­den Mon­tag, 25. Janu­ar, mög­lich. Die Stadt­ver­wal­tung Wer­ne hat alle Bür­ge­rin­nen und Bür­ger über 80 Jah­re ange­schrie­ben. Sie gehö­ren zu der Per­so­nen­grup­pe, die vor­ran­gig geimpft wer­den soll.

„Wir haben in Abspra­che mit der Kreis­ver­wal­tung die­se Men­schen in unse­rer Stadt jetzt ange­schrie­ben”, bestä­tig­te Dezer­nent Frank Gründ­ken auf Anfra­ge von WERN­Eplus. 2.192 Brie­fe sind dem­nach her­aus­ge­gan­gen an die Über-80-Jäh­ri­gen, die nicht in einem Senio­ren­zen­trum leben. Anhand des Ein­woh­ner­mel­de­pro­gramms sei­en die Senio­ren aus­fin­dig gemacht wor­den, so Gründ­ken. „Das war unse­re ein­zi­ge Auf­ga­be als Stadt Werne.”

- Advertisement -

Mit dem Anschrei­ben erhält die­se Per­so­nen­grup­pe auch eine Weg­be­schrei­bung zum Impf­zen­trum sowie Kon­tak­te zu mög­li­chen Fahr- und Bring­diens­ten wie Awo oder DRK. Bekannt­lich orga­ni­siert auch die Kol­pings­fa­mi­lie Wer­ne einen Fahr­dienst für ihre Mitglieder.

Auf rund 1.600 Qua­drat­me­tern sind in Unna fünf Impf­stra­ßen ent­stan­den. Das heißt, dass an fünf Plät­zen gleich­zei­tig Imp­fun­gen vor­ge­nom­men wer­den kön­nen. Außer­dem wird es Ein­lass­kon­trol­len, einen Anmel­de­be­reich und einen Raum zur Nach­be­ob­ach­tung geben, heißt es auf der Inter­net­prä­senz des Krei­ses Unna.

Die bun­des­weit ein­heit­li­che Tele­fon­num­mer für den Termin­ser­vice wird am 25. Janu­ar 2021 frei­ge­schal­tet. Eine Ter­min­ver­ein­ba­rung ist dann online unter www.116117.de oder tele­fo­nisch unter 116 117 oder 0 800 116 117 02 (täg­lich von 8 bis 22 Uhr) mög­lich. Eine Ter­min­ver­ga­be vor dem 25. Janu­ar fin­det nicht statt, es gibt auch kei­ne Wartelisten.

Ohne Ter­min kei­ne Impfung

Eine Vor­spra­che am Impf­zen­trum ohne Ter­min, aber auch ohne Impf­be­rech­ti­gung ist nicht mög­lich. Da die Impf­ver­ord­nung des Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­te­ri­ums die Rei­hen­fol­ge der Imp­fun­gen fest­legt, wer­den Men­schen am Impf­zen­trum abge­wie­sen, wenn sie erschei­nen, obwohl sie aktu­ell nicht impf­be­rech­tigt sind. Land­rat Mario Löhr und die zehn Bür­ger­meis­te­rin­nen und Bür­ger­meis­ter appel­lie­ren: „Bit­te neh­men Sie die Mög­lich­keit zur Imp­fung wahr – Sie schüt­zen sich selbst und hel­fen mit, Schritt für Schritt zur Nor­ma­li­tät unse­res Lebens zurück­zu­keh­ren.” Sie bit­ten dar­um, dass nur die­je­ni­gen einen Ter­min ver­ein­ba­ren, die auch tat­säch­lich nach der Impf­prio­ri­tät dran sind – und dann auch tat­säch­lich zum Ter­min zu erschei­nen. „Sonst wer­den drin­gend benö­tig­te Kapa­zi­tä­ten blockiert.” 

Anfahrt mit Pkw oder ÖPNV

Wer mit dem Auto kommt, gibt am bes­ten die Anschrift des Impf­zen­trums des Krei­ses Unna, Pla­ta­nen­al­lee 20, 59425 Unna, ins „Navi” ein. Es ste­hen aus­rei­chend Park­plät­ze zur Ver­fü­gung. An die Fami­li­en, aber auch an Freun­de, Bekann­te und Nach­barn, geht der drin­gen­de Apell, die Impf­lin­ge zu beglei­ten oder – noch bes­ser – sie zum Impf­zen­trum zu brin­gen. Mit dem Bus ist das Impf­zen­trum über die Hal­te­stel­le „Unna Kreis­haus” mit den Lini­en R 81 und S 81 oder an der Hal­te­stel­le „Mär­ki­sche Berufs­schu­le” mit den Lini­en C 23 und C 43 zu errei­chen. Von bei­den Hal­te­stel­len sind es noch zwi­schen 300 und 500 Meter Fußweg. 

Die Fahrt mit Bus oder Bahn zum Impf­ter­min und zurück ist für den Impf­ling und eine Begleit­per­son inner­halb des Krei­ses Unna kos­ten­los. Wel­che Ver­bin­dun­gen in Fra­ge kom­men, kann bequem über die Fahr­plan­aus­kunft der VKU unter Tel. 0 18 06 50 40 30 (20 Cent pro Anruf) erfragt wer­den. Hilf­reich sind auch die elek­tro­ni­sche Aus­kunft unter www.fahrtwind-online.de und die fahrt­wind-App. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter www.kreis-unna.de/impfzentrum.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Vierbeinige Helfer: „Assistenzhund willkommen“ im Kreis Unna

Kreis Unna. "Assistenzhund willkommen" – so lautete zuletzt das Motto bei der Kreisverwaltung in Unna. Passend dazu tapsten die zwei Assistenzhündinnen Daika und Mascha...

Bestes Wanderwetter: 60 Teilnehmende folgen SSV-Einladung

Werne. Am vergangenen Sonntag fanden sich gut 60 Teilnehmende auf dem Gelände des Reit- und Fahrvereins St. Georg an der Südkirchener Straße ein, um...

Dirk Pohl finisht Berlin-Marathon – genauso schnell wie vor 35 Jahren

Werne. Wenn Dirk Pohl heute Abend (28.09.2022) wieder für die SPD im Stadtrat sitzt, stecken ihm 42,195 Kilometer in den Beinen. Denn der 61-Jährige...

Bildband porträtiert Frauen – Lebensträume auf dem Land

Werne. „Gekommen um zu bleiben“ heißt der neue Reportage-Bildband (Callwey Verlag) von Kerstin Rubel, für den sie 20 Frauen besucht hat, die sich auf...