Mittwoch, Dezember 8, 2021

Straßenraub in Unna: Welpe tödlich verletzt

Anzeige

Unna. Bei einem Straßen­raub in Unna ist ein Hun­dewelpe zu Tode gekom­men. Das berichtet die Kreis­polizeibehörde Unna. 

Am Dien­sta­gnach­mit­tag (19.10.2021) ging eine 49-jährige Unnaerin gegen 14.30 Uhr mit ihrem elf Wochen alten York­shire Ter­ri­er-Welpen am Feuer­dorn­weg spazieren. Plöt­zlich stand eine unbekan­nte männliche Per­son hin­ter ihr und forderte sie in aggres­sivem Ton auf, ihm Geld oder ihr Handy zu geben. Als die Frau erwiderte, dass sie nichts dabei habe, wurde der Mann noch unge­hal­tener und schrie sie an, ihre Tasche zu leeren.

- Advertisement -

Als jet­zt der kleine Hund anf­ing zu bellen, trat der Täter auf ihn ein und schlug ihn mit Fäusten. Zudem dro­hte er der Geschädigten, sie eben­falls zu schla­gen, wenn sich nicht umdrehen würde. Anschließend flüchtete er in Rich­tung Uelzen­er Hellweg.

Der ver­let­zte Welpe wurde sofort zu einem Tier­arzt gebracht, der ihn jedoch auf Grund der Schwere der Ver­let­zun­gen ein­schläfern musste.

Der sichtlich nervöse und aggres­sive Täter, der die Hun­deleine erbeutet hat, wird wie fol­gt beschrieben: ca. 20 bis 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß und sehr schlank, hell­häutig, akzent­freies deutsch gesprochen, dun­kler (ver­mut­lich schwarz­er) Kapuzen­pullover, die Kapuze über den Kopf gezo­gen, dun­kle Jeans.

Wer kann Angaben zum Sachver­halt oder dem Tatverdächti­gen machen? Hin­weise bitte an die Polizei in Unna unter der Rufnum­mer 02303 921 3120 oder 921 0.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Corona in Werne: Zwölf neue Infektionen am Mittwoch

Werne/Kreis Unna. In Werne sind am Mittwoch (8. Dezember) zwölf neue Infektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden. Fünf Personen gelten als wieder gesund, so dass...

„Kontrollbändchen“ erleichtern das Einkaufen in Zeiten der 2G-Regel

Werne. Seit Samstag, 4. Dezember 2021, gilt im Einzelhandel in NRW bekanntlich die 2G-Regel. Zutritt zu den Geschäften erhalten somit auch in Werne nur...

Kurz notiert: Gottesdienst zu Ehren Kolpings und Hospizgruppe

Werne. Die Kolpingsfamilie hat ihre Mitgliederversammlung und damit auch ihren Kolpingtag abgesagt. Trotzdem soll an den Geburtstag ihres Gründers Adolph Kolping gedacht werden. Dazu...

Hospizverein „Zum Regenbogen“ freut sich über Spende

Selm. Ein wichtiger Bestandteil des Adventsmarktes in der Selmer Altstadt ist die Stadtwette zwischen dem Bürgermeister und dem Pfarrer der Gemeinde St. Ludger. Der...