Die Polizei in Dortmund stoppte diesmal einen Mercedes-Fahrer aus Werne. Foto: Stockphoto
Bei einem Verkehrsunfall wurde eine Pedlec-Fahrerin aus Werne schwer verletzt. Foto: Stockphoto
Anzeige

Werne (ots). Bislang unbekannte Täter haben am vergangenen Dienstag, 7. Juli, durch eine Betrugsmasche einen fünfstelligen Bargeldbetrag von einer 86-Jährigen aus Werne erbeutet. Dabei gingen die Täter nach einem klassischen Muster vor.

Gegen 10 Uhr erhielt sie einen Anruf von einer männlichen Person, die sich als Polizeibeamter ausgab. Um sich vor Enkeltrickbetrügern zu schützen, solle die Seniorin einen fünfstelligen Betrag von ihrer Bank abholen und der Polizei übergeben, forderte der unbekannte Betrüger am Telefon. Weil sie dem Mann glaubte, suchte die 86-Jährige ihr Geldinstitut auf und besorgte sich die Summe, ohne Aufsehen zu erregen.

Anzeige

Ein Täter, der ebenfalls vorgab, Polizist zu sein, suchte die Seniorin zwischen 15.30 und 15.50 Uhr zu Hause in der Straße Penningrode auf und holte das Geld ab.

Die 86-Jährige beschrieb den Unbekannten wie folgt: 20 bis 25 Jahre alt, 180 Zentimeter groß, schlank, Jeans, schwarze Sportjacke, akzentfreies Deutsch.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Mann gesehen oder verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise nimmt die Wache Werne unter der Rufnummer 02389-921 3420 entgegen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Kreispolizeibehörde Unna bittet die Bevölkerung abermals dringend darum, besonders ältere Bürgerinnen und Bürger für Betrugsmaschen wie diese zu sensibilisieren. Denn die Täter würden sich gezielt Seniorinnen und Senioren für ihre kriminellen Machenschaften aussuchen.

Anzeige