Mittwoch, Februar 21, 2024

25 Jahre Kita Jona: Groß und Klein feiern ein buntes Fest

Anzeige

Stockum. Einen Grund zum Feiern hatten jetzt die Kinder und Erzieherinnen der evangelischen Kita Jona: Die Einrichtung besteht seit 25 Jahren.

Es war ein rundum gelungenes Fest, selbst das Wetter zeigte sich am Samstag (06.05.2023) von seiner besten Seite. Kita-Leiterin Dorena Kern dankte allen Helfern und Helferinnen für ihren Einsatz. Neben dem zehnköpfigen Team und Kita-Eltern unterstützten auch der Siedlerbund, die Freiwillige Feuerwehr, der Schützenverein mit der Frauenkompanie sowie der Familienkreis Stockum das Jubiläum auf dem Gelände der Einrichtung.

- Advertisement -

Vorangegangen war zur Eröffnung am späten Samstagvormittag ein Mitmach-Gottesdienst mit Pfarrer Alexander Meese.

Buntes Programm zum Jubiläum

Aus einfachen Ballons wurden kleine Clownfische, Drachen, Katzen, Herzchen und Hunde gezaubert. Ballooni, der Luftballonkünstler, sorgte für hier für strahlende Kinderaugen.

Ballooni zauberte kleine Kunstwerke für die Kinder. Foto: Isabell Schütte

Mit Feuerwehrhelm im echten Feuerwehrauto sitzen, dieser Traum wurde für die fünfjährige Mia, ihrer Schwester Emma und ihrem Cousin Mats wahr. Hüte aus Zeitungspapier basteln war ebenfalls der Hit. Die vierjährige Klara setzte direkt zwei auf, weil die Sonne so stark brannte.

„Wir freuen uns, dass alles wie geplant draußen stattfinden konnte. Nach dem Regen gestern waren wir uns nicht mehr so sicher, ob das auch funktioniert“, sagte Dorena Kern.

Viele nutzten das Jubiläumsfest zum Familienausflug. Foto: Isabell Schütte

Die 45 Kita- und Besucherkinder hatten beim Jubiläumsfest allerhand zu tun. Auf einer Spielekarte gab es fünf Mitmach-Stationen für die Steppkes. Wenn sie diese erfolgreich absolviert hatten, konnten sie auf der Karte abgestrichen werden. Wenn alles erledigt war, gab es vom Förderverein ein Geschenk. „Ich hab einen Fußball bekommen“, freute sich Henry.

Rückblick

1998 öffnete die Kita Jona erstmals ihre Türen, wobei man mit zehn Kindern startete. Nach 25 Jahren sind es mehr als viermal so viele Kinder. Auch die pädagogische Arbeit entwickelte sich weiter und orientierte sich an den Bedürfnissen der Kinder und Familien, berichtete Dorena Kern.

Das Helferteam der Kita hatte alle Hände voll zu tun. Foto: Isabel Schütte
Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Hendrik Linnemann schießt Hockey United Werne auf Tabellenplatz drei

Werne. Aufsteiger Hockey United hat endgültig den Klassenerhalt gesichert. Aber nicht nur das: Durch den Auswärtserfolg in Münster kletterte Werne auf Platz drei der...

InnoTruck bringt MINT-Innovationen an das AFG Werne

Werne. Forschungsprojekte, die etablierte Innovationen werden wollen - der InnoTruck des Bundesministeriums für Bildung und Forschung präsentierte sich gestern (19.02.2024) auf dem Schulhof des...

Wenn das Baby kommt – Hebammen-Sprechstunde im Familiennetz

Werne. Wenn es um Schwangerschaft, Geburt und das neue Leben mit einem Neugeborenen geht, sind guter Rat und hilfreiche Tipps für Frauen und Familien...

„DGHomies“ feierten Karneval

Horst. Helau und Alaaf hieß es zum Ende der Karnevalszeit in der Blockhütte der "DGHomies", so nennt sich die Jugendgruppe der Dorfgemeinschaft, in Horst. 26...