Einen neuen Online-Vortrag zum Verbraucherschutz bietet die VHS Werne. Foto: pixabay
Einen neuen Online-Vortrag zum Verbraucherschutz bietet die VHS Werne. Foto: pixabay
Anzeige

Werne. Ohne Bargeld, ohne PIN-Eingabe oder Unterschrift einkaufen – das sogenannte kontaktlose Bezahlen wird gerade in Corona-Zeiten immer beliebter. Die Geldkarte ist dazu mit mehreren Funktionen versehen. Auch mit dem Smartphone ist das Bezahlen leicht möglich. Welche das sind und welche Vorbereitungen man treffen muss für diese Form des Bezahlens wird der Experte für Finanzdienstleistungen vorstellen.

Zudem kann man rund um die Uhr Bankgeschäfte am Laptop oder mit dem Smartphone erledigen, das kann sehr praktisch und preisgünstig sein. Die Bank schickt Zugangsdaten – doch was ist jetzt zu tun? Wie muss man sich anmelden? Welche Hilfsmittel sind noch nötig? Und vor allem: was ist in Sachen Sicherheit zu beachten?

Anzeige

Nach diesem kostenlosen Vortragsabend am Dienstag, 16. März, von 19.30 bis 21.45 Uhr werden alle Interessenten sicher und gut vorbereitet per Internetverbindung ihre Geldgeschäfte erledigen können.

Das Seminar findet über BigBlueButton statt. Damit technisch auch alles funktioniert, sollte die Internetverbindung ausreichend schnell sein. Es muss keine zusätzliche App heruntergeladen werden. Vor Kursbeginn verschickt unser Dozent den Zugangslink zum Kurs, der im Rahmen des Sparkassenberatungsdienst „Geld und Haushalt“ angeboten wird. Anmeldung unter vhs@werne.de oder 02389/71554.

Sonntagsausklang in St. Johannes

Zu einem etwas anderen Gottesdienst am Sonntagabend lädt die Pfarrgemeinde St. Christophorus alle Interessierte in die Johanneskirche ein. Heute, 7. März, findet dort ab 18 Uhr der Sonntagsausklang statt – eine Messe mit Lied, Licht und Gebet. „Den Tempel frei räumen“ – so hat der Vorbereitungskreis den Gottesdienst überschrieben und bringt dazu verschiedene  Impulse ein. Jugendliche und Erwachsene sind herzlich willkommen.

Anzeige